Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit Ideen im Blick

Suchergebnis:

447 Fundstellen

Förderpreis 2017 Sicherheitstechnik
WeiterBallenklammeraufsatz für den sicheren Transport von Kartonrollen
Timo Wurster - Baiersbronn Frischfaser Karton GmbH
Über das Werksgelände der Baiersbronn Frischfaser Karton GmbH werden mit dem Ballenklammerstapler sowohl Zellstoffballen als auch Kartonausschussrollen transportiert. Mit der vorhandenen Ballenklammer kann es passieren, dass eine Kartonrolle...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Sicherheitstechnik
WeiterUntergurtrollen sicher und einfach reinigen
Thomas Mayerhöfer - Südwestdeutsche Salzwerke AG
In der Südwestdeutsche Salzwerke AG wurde ein Reinigungsgerät entwickelt, das auf einen Bohrwagen montiert Anbackungen an Untergurtrollen entfernt. Damit entfallen manuelle Arbeiten, die bislang aus einem Arbeitskorb heraus an der Firste durchgeführt...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Sicherheitstechnik
WeiterOptische Barriere zur Vermeidung von Anstoß-Verletzungen an Treppen
Alois Leeb - UPM MD Papier GmbH
Das Mitgliedsunternehmen gehört zu einem weltweit agierenden Konzern der Papierindustrie und beschäftigt an seinem Standort in Süddeutschland 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei der Errichtung eines Neubaus kam es zu Überlegungen, wie eine...

2017

Förderpreis 2017 KMU
WeiterAusstattung von Kipperfahrzeugen mit Neigungssensoren
Sascha Wienbrock - Cronenberger Steinindustrie Franz Triches GmbH & Co. KG
Standort Hohe Börde-Mammendorf
Bei Abkippvorgängen kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, wenn das Fahrzeug geneigt steht und durch den nach oben wandernden Schwerpunkt plötzlich umkippt. Ein Natursteinunternehmen ließ die Fahrzeuge mit Neigungssensoren ausrüsten, die an die...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 KMU
WeiterHautverträgliches Gerbverfahren auf Basis natürlicher Olivenblattextrakte
Heinz-Peter Germann - wet-green GmbH
Der 100%igen Vermeidung umwelt- und gesundheitsrelevanter Gerbchemikalien hat sich die Reutlinger verschrieben. Dass dies durch die Nutzung natürlicher Wirkstoffe aus Olivenblättern möglich wird, die als Nebenprodukt der Olivenernte in großer Menge...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 KMU
WeiterTransparente Prallschutzwand
Selim und Ufuk Yakin - Poly-Sel GmbH & Co. KG
Beim Umgang mit Holzbearbeitungsmaschinen kommt es immer wieder zu Unfällen. Eine typische Gefährdung bei Kreissägemaschinen geht von zurückschleudernden oder wegfliegenden Werkstücken aus. Im Risikobereich hinter der Kreissäge ist mit Rückschlägen...

2017

Förderpreis 2017 Gesundheitsschutz
WeiterSicheres und ergonomisches Handling von Betonsonderelementen
Toralf Schmidtschneider - Lithonplus GmbH & Co. KG
Betonelemente in Sonderformen müssen nach ihrer Aushärtung gewendet werden. Diese Tätigkeit ist ergonomisch häufig ungünstig und birgt neben der körperlichen Belastung eine Unfallgefahr. Ein Hersteller von Betonprodukten hat eine sicher bedienbare...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Gesundheitsschutz
WeiterLärmreduzierung an einer Schleifmaschine für Mineralwolleplatten
Alois Klemm - Odenwaldfaserplattenwerk GmbH
Im Odenwaldfaserplattenwerk, einem BG RCI-Mitgliedsunternehmen mit mehr als 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, werden seit über 50 Jahren abgehängte Decken aus Mineralwolle und deren Unterkonstruktion sowie Zubehörteile entwickelt, produziert und...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Gesundheitsschutz
WeiterProjekt zur Lärmminderung in einem Produktionsgebäude
Ulrike Donhauser - TRW Airbag Systems GmbH
Die TRW Airbag Systems GmbH in Aschau am Inn ist Teil der ZF Friedrichshafen AG, eines weltweit operierenden Konzerns im Bereich der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Im Zuge einer Aktualisierung des...

2017

Förderpreis 2017 Organisation
WeiterUnterweisung anders gestalten (Memospiel)
Hartmut Pletz - Alpla Werke Lehner GmbH & Co. KG
Die Alpla Werke Lehner GmbH & Co. KG sind auf dem Sektor der Verpackungsindustrie tätig und entwickeln für ihre Kunden individuelle Lösungen und Systeme. Um die potenziellen Gefährdungen in einem Produktionsbetrieb zu vermitteln, sollten die...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Organisation
WeiterNeuartiger Simulator zum Üben von Grubenwehreinsätzen
Helmut Mischo - TU Bergakademie Freiberg
Regelmäßige Übungen der Grubenwehr sind kostenintensiv und zeitaufwendig – aber unbedingt notwendig. Reale Übungen unter Tage laufen nach einem vorher erarbeiteten Szenario ab und können während der Übung nicht oder kaum geändert werden. Die...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Organisation
WeiterEinrichtung einer Sicherheitszentrale bei Großreparaturen
Hans-Joachim Kelter - OPTERRA Zement GmbH Werk Wössingen
Die Koordination von Fremdfirmeneinsätzen ist eine wichtige Aufgabe der Prävention. Dies gilt umso mehr, wenn wie beim „Winterstillstand“ des OPTERRA-Werks Wössingen bis zu 250 Beschäftigte von Fremdfirmen gleichzeitig im Betrieb eingesetzt werden....

2017

Förderpreis 2017 Auszubildende
Weiter„Ausbildung 4.0 – Wir zeigen’s euch“
Thomas Lutter - Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden
Dyckerhoff GmbH, Lengerich
Dyckerhoff GmbH, Göllheim
Deuna Zement GmbH, Deuna
Der Zementhersteller Dyckerhoff entwickelte ein innovatives Unterweisungskonzept für Auszubildende. Den jungen Arbeitnehmern stehen Zeit und technische Ausstattung zur Verfügung, um arbeitssicherheitsrelevante Inhalte eigenständig zu entwickeln und...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Auszubildende
WeiterWarum wir Schutzhandschuhe tragen sollten
Frank Albin Wolf - TARKETT Holding GmbH
Die TARKETT Holding GmbH mit Sitz in Konz bei Trier gehört als einziger deutscher Produktionsstandort für Vinylböden zum TARKETT-Konzern, der zu den weltweit größten Herstellern von Bodenbelägen für den Objekt- und Wohnbereich sowie Sportböden zählt....

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Auszubildende
WeiterAzubi-Projekt „PASsT“
Janine Tritschler - Pfizer Manufacturing Deutschland GmbH
Gerade jüngere Menschen sind einem höheren Risiko ausgesetzt, einen Arbeitsunfall zu erleiden. Gründe hierfür sind unter anderem fehlende Kenntnisse, falsche Einschätzung von Gefahren oder die eigene Unsicherheit, um Hilfe zu bitten. Bei der Pfizer...

2017

Förderpreis 2017 Produkte
WeiterVerfahren zum mannlosen Einbau einer Tankinnenauskleidung
Jörn von Bornstädt - fenotec GmbH
Die fenotec GmbH mit Sitz im Süden von Berlin stellt bauartzugelassene flexible Leckschutzauskleidungen aus Folie für Benzin, Diesel und andere Chemikalien her. Leckschutzauskleidungen werden als zweite Tankwand zur Sanierung in bestehende Tanks...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Produkte
WeiterInnovative Auf- und Abstiegshilfe für Erdbaumaschinen
Daniel Griener - Griener Fahrzeugtechnik
Ergonomisch rauf und sicher runter: Der GRIFA Softstep ist eine Auf- und Abstiegshilfe für Fahrzeuge wie zum Beispiel Erdbaumaschinen. Die letzte Stufe beim Ausstieg senkt sich beim Betreten ab und verhindert so, dass ein Absprung die Gelenke...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Produkte
WeiterBeleuchtete Gabelstaplerzinken zur Verhinderung von Stolperunfällen
Wolfgang Lukas - Freudenberg Sealing Technologies GmbH
Vetter Industrie GmbH
Der erste Anlass, sich über die bessere Sichtbarkeit von Gabelzinken Gedanken zu machen, war, dass ein Mitarbeiter über solch einen Gabelzinken stolperte. Das Bekleben der Seiten mit gelb-schwarzem Markierungsband brachte nur einen kurzzeitigen...

2017

Förderpreis 2017 Präventionskultur
WeiterArbeitsschutzkampagne „SICHERHEIT! Denk daran, bevor Du loslegst.“
Peter Schrimpf - RAG AG, Herne
RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH, Ibbenbüren
RAG Montan Immobilien GmbH, Essen
Durch den Auslaufprozess des deutschen Steinkohlebergbaus herrscht in der RAG AG eine hohe interne Fluktuation. Mitarbeiter von Bergwerken, die die Förderung einstellen, wechseln in andere RAG-Betriebe, die neue, individuelle Herausforderungen im...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Präventionskultur
WeiterBetriebliche Gesundheitsförderung und Unfallvermeidung
Claudia Hunger - Fischer GmbH Kunststoff Präzision
Die Fischer GmbH Kunststoff Präzision ist ein Werk eines führenden, internationalen, industriellen Dienstleistungsunternehmens, das eine breite Palette maschinenbautechnischer Komponenten und der damit verbundenen technischen und logistischen...

2017

Nominiert Förderpreis 2017 Präventionskultur
WeiterSafety Center – unser Weg zur Sicherheitskultur
Eva-Maria Kolonko-Hinssen - Shell Deutschland Oil GmbH, Rheinland Raffinerie
Mit dem Motto „Es geht sicher oder es geht nicht“ strebt die Rheinland Raffinerie der Shell Deutschland Oil GmbH die Vermeidung von persönlichem Leid durch Unfälle an. Nur wenn die Sicherheitskultur von jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter...

2017

Nominiert Förderpreis 2016 Sicherheitstechnik
WeiterNeuartige Aufstiegsleiter für Radlader
Michael Tebbe - HeidelbergCement AG
Die HeidelbergCement AG betreibt in Paderborn ein Zementwerk. Beim Umschlag von Altreifen mit dem Radlader kam es häufig vor, dass sich Reifen unter der starren Aufstiegsleiter des Radladers einklemmten oder mit ihr kollidierten. Dadurch wurde die...

2016

Förderpreis 2016 Sicherheitstechnik
WeiterNeuartiger Schutzhandschuh zur Vermeidung von Schnitt- und Stichverletzungen beim Beschneiden von Fördergurten und Abdichtungen
Rolf Aretz - RWE Power AG Köln, Tagebau Hambach
Safet Medex GmbH, Düsseldorf
Bei Untersuchungen wurde ein erhöhtes Verletzungsrisiko beim Beschneiden von Fördergurten und Abdichtgummis festgestellt. Um die Gefährdungen nachhaltig zu minimieren, wurde eine Marktrecherche zu Schutzhandschuhen durchgeführt. Diese führte zu dem...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Sicherheitstechnik
WeiterInnovativer Schutz bei Arbeiten in Steigschächten und Zyklonen
Thomas Lutter - Dyckerhoff GmbH, Wiesbaden
GEOBRUGG AG, Romanshorn, Schweiz
Im Wiesbadener Zementwerk der Dyckerhoff GmbH werden regelmäßig Tätigkeiten im Wärmetauscherturm durchgeführt. Vor Beginn dieser Arbeiten wird nach Materialanbackungen gesucht, die beseitigt werden müssen. Bei einer dieser Überprüfungen wurden die...

2016

Sonderpreis 2016
WeiterSichere Reinigung des Einfülltrichters an Fahrmischern
Josefine Kühnbach-Zech - Kühnbach KG Kies + Transportbeton
Die Kühnbach KG Kies + Transportbeton ist ein mittelständisches Unternehmen, das mit eigenen Fahrmischern Fertigbeton zum Kunden transportiert. Bei der Beladung von Fahrmischern bleiben regelmäßig Betonreste im Einfülltrichter zurück. Damit diese...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Sicherheitstechnik
WeiterEingreif- und Einzugsschutz für Rührwerke der Farbenindustrie
Alexander Döring - DAW SE
Das Unternehmen DAW SE entwickelt, produziert und vertreibt innovative Beschichtungssysteme in den Bereichen Anstrichmittel, Wärmedämmung und Bautenschutz. Die Produktion erfolgt teilweise in den fahrbaren Ansatzbehältern verschiedener Größen...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Sicherheitstechnik
WeiterVerbesserungen beim Aufbau eines Pneumatikdamms zur Abschottung von Grubenbränden
Marc-Michael Neureiter - K + S KALI GmbH, Werk Sigmundshall
Die K + S KALI GmbH gewinnt in sechs Bergwerken in Deutschland Kali- und Magnesiumrohsalze, die dort zu End- oder Zwischenprodukten weiterverarbeitet werden. Bei einem Grubenbrand muss der betroffene Bereich schnellstmöglich abgeschottet werden,...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Gesundheitsschutz
WeiterStaplerfreie Produktion und mehr Ergonomie in der Vorbereitung
Michael Kilian - Johnson Controls Roth Frères INSITU-Technologie GmbH
Das Unternehmen Johnson Controls Roth Frères INSITU-Technologie GmbH hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von kleinen Komplettpolsterteilen im Direktschäumverfahren mit einem Polyurethangemisch INSITU für die Automobilindustrie...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Gesundheitsschutz
WeiterSichere Restentleerung von Rohstofffässern
Peter Nauheimer - A. M. Ramp & Co. GmbH
Das Unternehmen A. M. Ramp & Co. GmbH produziert ein komplettes Sortiment von Druckfarben für die Bereiche Tief- und Flexo-, Sieb-, Offset- und Tampondruck. Die teilweise sehr viskosen Rohstoffe werden in Fässern bis zu 200 Litern angeliefert und...

2016

Förderpreis 2016 Gesundheitsschutz
WeiterManuelle Umreifung von kommissionierten Betonprodukten
Nico Kurth - Lithonplus GmbH & Co. KG
Die Lithonplus GmbH & Co. KG stellt Betonprodukte für den Garten-, Straßen- und Landschaftsbau her. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein.

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Organisation/Motivation
WeiterMeldeverfahren am Notfall-Sammelplatz
Jörg Klaiber - Südzucker AG
Das Unternehmen Südzucker AG produziert im Werk Rain am Lech jährlich zwischen 125.000 und 250.000 Tonnen Zucker. Während der Kampagne werden täglich bis zu 12.000 Tonnen Rüben verarbeitet. Die Beschäftigten bewegen sich während der Produktion auf...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Organisation/Motivation
Weiter„Learn to SEE“-Events
Tobias Jaensch - MSA Produktion Deutschland GmbH
Das Unternehmen MSA Produktion Deutschland GmbH ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Ausrüstungen, die Menschen und Anlagen schützen. Viele MSA-Produkte kombinieren Elektronik, mechanische Systeme und innovative...

2016

Förderpreis 2016 Organisation/Motivation
WeiterSicherheit bei Instandhaltungsmaßnahmen – Lockout Tagout
Thorsten Fröscher - Catalent Germany Eberbach GmbH
Das Unternehmen Catalent Germany Eberbach GmbH, ein führender globaler Anbieter von Technologien für die Arzneimitteldarreichung, produziert am Standort Eberbach Weichgelatinekapseln. Dazu bietet Catalent seinen Kunden zuverlässige Produktions- und...

2016

Förderpreis 2016 Transport und Verkehr
WeiterArbeitssicherheit im Verladebereich mit intensivem Staplerverkehr
Karén Förster - Saint-Gobain Rigips GmbH, Werk Brieselang
Die Saint-Gobain-Gruppe ist ein weltweit tätiges Technologieunternehmen, in dem Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit einen hohen Stellenwert einnehmen. So ist es selbstverständlich, dass Unfälle und Beinaheunfälle im Betrieb sofort untersucht und...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Transport und Verkehr
WeiterOptimierung bei Tanksattelaufliegern für Bitumentransporte
Jörg Bley - TOTAL Bitumen Deutschland GmbH
Das Unternehmen TOTAL Bitumen Deutschland GmbH produziert im Werk Brunsbüttel verschiedenste Bitumenprodukte. Das zu Destillationsbitumen verarbeitete Rohöl geht in den Straßenbau, wird zu polymermodifiziertem Bitumen veredelt oder zur Produktion von...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Transport und Verkehr
WeiterSicherheit von Handhubwagen
Eckhard Tschersich - Catalent Germany Eberbach GmbH
Handhubwagen besitzen bauartbedingt an den Lenkrädern eine Quetschstelle, wenn die Lenkräder an bzw. auf einen Fuß gefahren werden. Wenn die Füße nicht senkrecht vor den Lenkrädern, sondern schräg dazu stehen, kann die Stahlkappe nicht schützen....

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Produkte
WeiterFahrerassistenzsystem für Flurförderfahrzeuge
Waldemar Marinitsch - TBM HIGHTECH CONTROL GMBH
Das Unternehmen TBM HIGHTECH CONTROL GMBH entwickelt, produziert und vertreibt technische Systemlösungen im Arbeits- und Objektschutz. In enger Zusammenarbeit mit Industrie und Berufsgenossenschaften analysiert das Unternehmen die Gefahren und...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Produkte
WeiterWartungsklappe für Anschlagsysteme auf Flachdächern
Stefan Liebler - Meißner Sicherheitstechnik GmbH
Für Reparatur-, Wartungs- und sonstige Arbeiten auf Flachdächern ist es notwendig, dass die Mitarbeiter sich auf die Dächer begeben müssen. Dabei besteht grundsätzlich die Gefahr eines Absturzes. Aus diesem Grunde sind Sicherungsmaßnahmen...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Produkte
WeiterÜberschüttungen und Staubentwicklung an der Übergabe von Bandanlagen wirkungsvoll reduzieren
Wilfried Dünnwald - ScrapeTec Trading GmbH
Die ScrapeTec Trading GmbH mit Sitz in Kamp-Lintfort ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von speziellen Produkten für den Schüttguttransport mit Förderbändern spezialisiert hat.

2016

Förderpreis 2016 Produkte
WeiterFeuerwehrhandschuh mit integriertem Temperaturmesser
Rainer Seiz - Friedrich Seiz GmbH
Bei Bränden in Gebäuden sind die Einsatzkräfte regelmäßig gezwungen, in diese Gebäude hineinzugehen, um das Feuer an der Brandstelle direkt zu bekämpfen. Dabei müssen sich die Feuerwehrleute wegen starker Rauchentwicklung häufig zur Brandstelle...

2016

Förderpreis 2016 Auszubildende
WeiterAuszubildende schaffen Sicherheit (AsS)
Dieter Geiß - Freudenberg Vliesstoffe SE & Co. KG
Das Unternehmen Freudenberg Performance Materials produziert am Standort Kaiserslautern industrielle Vliesstoffe, die in den verschiedensten Bereichen von der Automobilindustrie über die Bekleidungsindustrie bis zur Bauwirtschaft eingesetzt werden....

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Auszubildende
WeiterKinderbaustelle – mit Sicherheit groß werden
Rolf Herzog - Evonik Technology & Infrastructure GmbH
Im Werk Rheinfelden der Evonik Technology & Infrastructure GmbH werden organofunktionelle Silane, Wasserstoffperoxid und Kieselsäuren zur Herstellung von Solarzellen, Lichtleitfasern für Internetverbindungen, Farben und Lacke, Bautenschutzmittel,...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Auszubildende
WeiterSicheres Ein- und Ausspannen von Fräsern
Matthias Bundschuh - Vibracoustic GmbH & Co. KG
Das Unternehmen Vibracoustic GmbH & Co. KG entwickelt und produziert am Standort Neuenburg hochwertige Bauelemente im Bereich Schwingungstechnik für den Automobilbau. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind elementare Unternehmensziele. Dabei...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Produkte
WeiterSpardeckel für Farbdosen
Axel Valentiner-Branth - Branth-Chemie A.V.Branth KG
Die Branth-Chemie A.V.Branth KG, Hamburg, ist seit 1887 spezialisiert auf Rostschutzfarben. Bei der Verarbeitung der Farben in Werkstätten und auf Baustellen kam es immer wieder zu unerwünschtem Materialverlust und Emissionen. Flogen glühende...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Produkte
WeiterAggressive Reinigungschemie einmal anders
Mathias Gressenbuch - DMG Chemie GmbH
Die DMG Chemie GmbH, Leipzig, bietet ein breites Spektrum an Leistungen von einfacher Lagerhaltung und Abfüllung über Auftragsproduktion bis hin zu anspruchsvollen F+E-Dienstleistungen. Während der Betreuung von Sozialbetrieben, die kleine Teams zur...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Produkte
WeiterInnovative Hygienehandschuhe gegen Keimverbreitung
Maxim Gleser - IP Gloves GbR
Multiresistente Keime (MRSA), die zu Infektionskrankheiten führen und sich nur schwer behandeln lassen, sind ein wachsendes Problem in der heutigen Gesellschaft. In den USA erkranken jährlich zwei Millionen Menschen an Krankenhausinfektionen, 100.000...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Sicherheitstechnik
WeiterSicheres Abfüllen von Gasbehältern
Alexander Sharko - Messer Industriegase GmbH
Mit dem Unternehmen Messer Industriegase GmbH produziert und vertreibt die Messer Gruppe technische und medizinische Gase in Deutschland. Bei der Abfüllung von Sauerstoff in die Gasflaschen kam es zu einem Unfall. Im Normalfall werden die Gasflaschen...

2016

Nominiert Förderpreis 2016 Organisation
WeiterSicherheitsaktion zu SRS-Unfällen
Jürgen Horn - LANXESS Deutschland GmbH
In der LANXESS Business Unit Advanced Industrial Intermediates (BU AII) war seit 2011 ein stetiger Anstieg der Stolper-, Rutsch- und Stürzunfälle zu verzeichnen. Der Höhepunkt hinsichtlich Unfallzahlen und -schwere war 2014 erreicht: 21 % aller...

2016

Gemeinsamer BG RCI-Förderpreis 2015
WeiterAuslaufschutz für Betonrutschen
Alexandra Gräbe - Streeprotec
Überall dort, wo gebaut wird, begegnet man ihnen: Fahrmischer, wie sie allgemein bezeichnet werden, liefern den wichtigen Baustoff Beton zu den Baustellen. Vor Ort wird der Beton über eine fest mit dem Fahrzeug verbundene Rutsche entladen. Nach dem...

2015

Gemeinsamer BG RCI-Förderpreis 2015
WeiterOptimierung Transportsicherheit bei Gefahrgut
Stefan Pein - Total Bitumen Deutschland GmbH
Die Total Bitumen Deutschland GmbH produziert am Standort Brunsbüttel verschiedene Bitumensorten für den Straßenbau. Die Verladung und der Transport erfolgen über externe Speditionsfirmen und deren Fahrer. Der Umgang mit dem ca. 200 °C heißen...

2015

Förderpreis 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Arbeiten auf Systemgerüsten
Siegfried Zipprick - Firma ZipKo
In der Bauindustrie sind Systemgerüste ein unverzichtbarer Bestandteil für sicheres Arbeiten. Überall dort, wo besondere Elemente wie Säulen, Balkone oder Nischen die Gleichmäßigkeit der Gebäudehülle unterbrechen, müssen die Gerüstbeläge entsprechend...

2015

Sonderpreis 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterErgonomische Gestaltung eines Sortierarbeitsplatzes in der Betonindustrie
Christof Braun - BraunBeton GmbH
Im Unternehmen BraunBeton GmbH wurde im Rahmen eines Anlagenneubaus zur Herstellung von Betonsteinen eine automatische Aussortierung von beschädigten und optisch mangelhaften Betonsteinen entwickelt und installiert. Körperlich belastende und...

2015

Sonderpreis 2015 Baustoffe - Steine - Erden
Weiter„Tippen tötet“ – eine Initiative für sicheres Autofahren
Lena Mohrlüder - ExxonMobil Central Europe Holding GmbH, Wintershall Holding GmbH,
Landesverkehrswacht Niedersachsen e. V.,
Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.V.
Im Straßenverkehr sieht man immer wieder Verkehrsteilnehmer, die ihren Blick nicht auf die Straße richten, sondern auf das Display ihres Smartphones. Dieses Verhalten ist bei einem Fußgänger risikoreich und wird am Steuer eines Kraftfahrzeugs um ein...

2015

Förderpreis 2015 Bergbau
WeiterMobile Anschlageinrichtung für PSA gegen Absturz zur Nutzung von Gebirgsankern
Wolfgang Sieling - K+S KALI GmbH, Werk Werra
Im Kali- und Salzbergbau werden zur Sicherung der Grubenbaue Gebirgsanker eingesetzt. Diese werden in hoher Anzahl in die Firste eingebracht, um das Lösen und Herabfallen von Salzplatten zu verhindern.

2015

Sonderpreis 2015 Bergbau
WeiterMagnetschutzkappe für Fräsköpfe
Thomas Niehaus - RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Bei der Bearbeitung von Werkstücken in Fräsmaschinen kommen sehr scharfe Schneidköpfe zum Einsatz. Beim Ein- und Ausbauen der Fräsköpfe sowie bei Messvorgängen besteht die Gefahr von Schnittverletzungen und Infektionen durch Kühlschmierstoffe.

2015

Förderpreis 2015 Chemische Industrie
WeiterTAKE 5 – Gefährdungsbezogene Checkliste
Dirk Meißner - Alufin GmbH Tabularoxid
Das Unternehmen Alufin GmbH Tabularoxid beschäftigt sich mit der Herstellung und dem Verkauf von gesintertem Aluminiumoxid. Für mittelständische Unternehmen sind Themen wie Gesundheit, Arbeitssicherheit, Umwelt, Qualität und Energie von besonderem...

2015

Sonderpreis 2015 Chemische Industrie
WeiterFlexible Kennzeichnung von Industrie- und Produktionsanlagen bei Revisionsarbeiten
Grischa Keller - Evonik Industries AG, Werk Rheinfelden
Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Am Standort Rheinfelden werden Produkte zur Herstellung von Solarzellen, Lichtleitfasern für Internetverbindungen, Farben und Lacke, Bautenschutzmitteln, Klebstoffen, Papier sowie...

2015

Förderpreis 2015 Lederindustrie
WeiterSicheres Arbeiten am Laborwalzwerk
Reno Gläser - Armstrong DLW GmbH
Die Firma Armstrong DLW GmbH ist ein führender Hersteller von elastischen und textilen Bodenbelägen. Mit seiner Produktpalette für den Gewerbe- und Objektbau bietet das Unternehmen vielfältige Möglichkeiten für unterschiedliche Einsatzbereiche. Die...

2015

Sonderpreis 2015 Lederindustrie
WeiterReduzierung der Gefährdungen beim Laserschweißen
Bernd Niendorf - Freudenberg FST Tooling Center
Bei der Firma Freudenberg & Co. KG werden Werkzeuge vor allem für die Verwendung innerhalb der Freudenberg Gruppe angefertigt und bearbeitet. Dabei kommt eine Laserschweißanlage zum Einsatz, vor allem für Reparaturarbeiten. Die Schweißanlage kann...

2015

Sonderpreis 2015 Lederindustrie
WeiterOptimierung der Arbeitsbedingungen am Gerbfass
Silvestre Guagliardito - David Oehler GmbH
Bei der Firma David Oehler GmbH handelt es sich um eine Lederfabrik mit fast 200-jähriger Tradition. Hier werden vor allem Veloursleder hergestellt, die im Bereich Schuhe und Accessoires Verwendung finden. In der Gerberei wird eine Reihe von...

2015

Förderpreis 2015 Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSicherheit für Fußgänger durch LED-Leisten im Hallenboden
Bernd Witzke - SCA Hygiene Products GmbH, Werk Witzenhausen
Die SCA Hygiene Products GmbH in Witzenhausen bei Kassel stellt Toilettenpapier für den Einzelhandel her. Rund 30.000 Tonnen Toilettenpapier produzieren die 100 Beschäftigten für die Eigenmarken von Handelsunternehmen. Das Thema Arbeitssicherheit...

2015

Sonderpreis 2015 Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterTagesabreißkalender zum Thema Gesundheits- und Arbeitsschutz
Anselm Danöhl - Feldmuehle Uetersen GmbH
Bei der Firma Feldmuehle Uetersen GmbH arbeiten rund 400 Beschäftigte und erbringen mit zwei Papiermaschinen eine Jahresproduktionskapazität von etwa 250.000 Tonnen. Das Produktportfolio umfasst die Sparten Etiketten- und Verpackungspapiere, Leiner...

2015

Förderpreis 2015 Zucker
WeiterKetten als Absturzsicherung in großen Behältern mit Einbauten
Elmar Lampe - Nordzucker AG, Werk Klein Wanzleben
Der Nordzuckerkonzern ist einer der führenden europäischen Zuckerhersteller und beschäftigt international rund 3.300 Mitarbeiter. Das Werk in Klein-Wanzleben bei Magdeburg ist einer der ältesten Standorte für Zuckerverarbeitung in Deutschland....

2015

Sonderpreis 2015 Zucker
WeiterFahrbare Arbeitsbühne für Zentrifugenreparaturen
Andre Gädke - Nordzucker AG, Werk Uelzen
Bei der Nordzucker AG im Werk Uelzen sind 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Produktion von Zucker beschäftigt. Die meisten Beschäftigten sind qualifizierte Fachkräfte, die neben der Technik der Zuckergewinnung auch die Reparatur und...

2015

Sonderpreis 2015 Zucker
WeiterReduzierung von Wirbelsäulenbelastungen bei Fahrten mit Elektrohubwagen
Wolfgang Klingler - Südzucker AG, Werk Ochsenfurt
Die Südzucker AG ist eines der führenden Unternehmen der Lebensmittelindustrie und im traditionellen Zuckerbereich weltweit die Nummer 1. Im Werk Ochsenfurt der Südzucker AG wird der erzeugte Zucker über das ganze Jahr als kristalline Ware in loser...

2015

Vorschlag 2015 Chemie
WeiterSicherer Zugang zu Anlagen auf Dachflächen
Diethelm Toppel - Kingspan Gefinex GmbH
Kingspan Gefinex, ein Hersteller von Polyethylenschäumen und -folien für den Baubereich, entwickelt und produziert praxisnahe, innovative Bauprodukte. Diese gestalten klassische Aufgaben des Schall- und Feuchteschutzes mit modernen Materialien...

2015

Vorschlag 2015 Chemie
WeiterEDV-unterstütztes Tool zur Kalkulation von handgeführten Maschineneinsatzzeiten
Michael Meister - Bayer HealthCare AG
Gegenstand des Vorschlages von Michael Meister der Firma Bayer HealthCare AG in Wuppertal ist der Aufbau eines EDV-unterstützten Tools zur Kalkulation von Einsatzzeiten handgeführter Maschinen, um den Schutz von Sicherheit und Gesundheit der...

2015

Vorschlag 2015 Chemie
WeiterGitterbox zum Transport von Fässern
Wilfried Sager - BASF SE
E-EMD/PL - L719
Bei Fassabfüllungen ist das letzte Fass fast immer nur teilgefüllt. Dieses Restgebinde kann aufgrund der Unterfüllung nicht verkauft werden. Eine Entsorgung scheidet aus ökologischen und ökonomischen Gründen aus. Deshalb wurden die Restgebinde bisher...

2015

Vorschlag 2015 Chemie
WeiterLaufwege als Sicherheitsbereich für Fußgänger
Christian Bauer - Schwarzkopf & Henkel Production Europe GmbH & Co. KG
Auf dem Gelände der Schwarzkopf & Henkel Production Europe GmbH & Co. KG war es zu einem Staplerunfall gekommen, bei dem eine Mitarbeiterin verletzt wurde. Um das Unfallrisiko auf innerbetrieblichen Wegen zu senken, wurde eine Aktion gestartet, bei...

2015

Vorschlag 2015 Chemie
WeiterMobiler Spritzschutz zum Öffnen von Rohrleitungsflanschen
Georg Maier - AlzChem AG
Beim Öffnen von Rohrleitungen in der chemischen Industrie besteht die Gefahr, dass beteiligte Personen durch einen unter Druck stehenden Stoffaustritt gefährdet werden. Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) können die Gefahrstoffe abhalten, doch sind...

2015

Vorschlag 2015 Chemie
WeiterSicher bewegen durch Schulung der Fixation und Sensomotorik
Nils Mehler - Evonik Industries AG, Werk Darmstadt
SRS-Unfälle stellen eine der häufigsten Unfallursachen dar. Zur Prävention sind verhaltensbezogene Maßnahmen – wie zum Beispiel das Greifen des Handlaufes – erforderlich. Häufig befinden sich jedoch auf Verkehrswegen Stolperstellen, ohne dass ein...

2015

Vorschlag 2015 Chemie
WeiterMaschinenunterstützte Fassentnahme aus Lkw-Aufliegern
Arndt Terstegen - BYK-Chemie GmbH
BYK Additives & Instruments ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Instrumente. Die BYK-Chemie GmbH mit Sitz in Wesel befasst sich mit der Erforschung und Herstellung von Additiven. Chemikalien werden per Lkw angeliefert....

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterAnpassbare Absturzsicherung für Dacharbeiten bei verschiedenen Fertiggaragentypen
Bernd Eschenbach - Hansebeton GmbH & Co. KG
Die Hansebeton GmbH & Co. KG, Syke, produziert Fertiggaragen unterschiedlicher Bauweisen. Im Verlauf des Herstellungsprozesses werden die Garagendächer mit handelsüblichen Bitumenbahnen gegen Wasser und Feuchtigkeit abgedichtet. Bei der...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterHeißmehlhemmschuh für Drehrohröfen
Reik Müller - Deuna Zement GmbH
In Zementwerken wird im Wärmetauscherturm das Rohmehl oder Heißmehl in Zyklonen erhitzt, bevor es in den Drehrohrofen gelangt. Obwohl das Heißmehl ein Fließverhalten ähnlich wie Wasser besitzt, kommt es immer wieder zu größeren Anbackungen in den...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterLoss Prevention System – Safety-Coach-Konzept
Jörg Beyer - ExxonMobil Production Deutschland GmbH
Das oberste Unternehmensziel der ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) lautet: „Nobody gets hurt“ – „Niemand soll sich verletzen“. Das bereits seit Mai 2012 eingeführte Sicherheitssystem LPS (Loss Prevention System) hat sich in den letzten...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Einsteigen und Arbeiten in Gruben und Erdbehältern
Herbert Kempermann - ExxonMobil Production Deutschland GmbH
Bei Arbeiten in Erdbehältern und Gruben muss ein Mitarbeiter von oben durch einen engen Schacht in den Behälter steigen. Dazu wird eine Leiter in den Schacht gestellt und anschließend ein Dreibein über dem Schacht positioniert, an dem der Mitarbeiter...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicherheit von Alleinarbeitsplätzen im Zementwerk
Ralf Molke - Phoenix Zementwerke Krogbeumker GmbH & Co. KG
Wie in jedem Zementwerk müssen auch bei der Phoenix Zementwerke Krogbeumker GmbH & Co. KG regelmäßig Tätigkeiten von Einzelpersonen ausgeführt werden. Oft an Betriebsstellen, an denen kein ständiger Arbeitsplatz vorhanden ist. Bei einem Unfall...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
Weiter„Sicherheit auf allen Wegen“ – eine betriebliche Verkehrssicherheitskampagne
Jörg Beyer - ExxonMobil Production Deutschland GmbH
Die ExxonMobil Production Deutschland GmbH besitzt mehrere Betriebsstellen, die von den Mitarbeitern regelmäßig angefahren werden. Im Gegensatz zu den stationären Tätigkeiten, die alle mithilfe von Qualifikationsmaßnahmen, internen...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSichere Probeentnahme aus Zementsilo
Adrian Hummel - Holcim (Süddeutschland) GmbH
Die Holcim (Süddeutschland) GmbH produziert Zement am Standort Dotternhausen. Für den Vertrieb werden in der Regel Silo-Lkws eingesetzt. Das interne Qualitätsmanagementsystem erfordert eine regelmäßige Probeentnahme des versendeten Materials. Die...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicherheitshaken für alle am Markt befindlichen Schnellwechseleinrichtungen
Markus Riedlberger - Riedlberger GmbH
Die Riedlberger GmbH, Schiltberg, ist unter anderem im Tiefbau tätig und setzt dort Radlader und Bagger ein. Für die Bewältigung der verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten auf den Baustellen sind die Fahrzeuge mit unterschiedlichen Anbaugeräten...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterAbsturzsicherung an Kübelbahnen einer Pflasterfertigungsanlage
Christian Ferber - Rinn Beton- u. Naturstein GmbH & Co. KG
Die Rinn Beton- u. Naturstein GmbH & Co. KG, Heuchelheim, stellt Betonsteine her. Die Versorgung des Steinfertigers mit Beton wird über zwei Kübelbahnen gewährleistet, die jeweils einen bestimmten Beton transportieren. Die Kübelwagen fahren im...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Reinigen von Entstaubungsleitungen, Luftförderrinnen und Abwasserleitungen
Sebastian Kiefer - Phoenix Zementwerk Krogbeumker GmbH & Co. KG
In Zementwerken werden Rohstoffe durch pneumatische Förderleitungen und Luftförderrinnen zu ihrem Bestimmungsort transportiert. So auch in der Phoenix Zementwerk Krogbeumker GmbH & Co. KG, Beckum. Verstopfungen der Transportleitungen müssen schnell...

2015

Vorschlag 2015 Baustoffe - Steine - Erden
WeiterAbsicherung von Absturzkanten in den Steinbrüchen und Werkssteinbrüchen
Hans-Gerd Schlangen - RPBL GmbH & Co. OHG
Bei der RPBL GmbH & Co. OHG, Sinzig, wird Naturstein durch Sprengungen gewonnen. Zur Vorbereitung und Durchführung einer Sprengung gehören verschiedene vorbereitende Tätigkeiten auf der zu sprengenden Sohle. Während der Vorbereitung befinden sich...

2015

Vorschlag 2015 Bergbau
WeiterZentraler Info-Punkt für Servicepartner und Beschäftigte
Torsten Nowotnik - Vattenfall Europe Mining AG, Tagebau Welzow-Süd
Im Tagebau Welzow-Süd der Vattenfall Europe Mining AG arbeiten durchschnittlich 300 Beschäftigte von Servicepartnerfirmen. Bei einer planmäßigen wöchentlichen Reparatur am Schaufelradbagger 1519 befinden sich rund 30 bis 40 externe Beschäftigte vor...

2015

Vorschlag 2015 Bergbau
WeiterInnovatives Verkehrssicherheitskonzept „Fit for Fahr’n“ für über und unter Tage
Uwe Ziegenbein - K+S KALI GmbH, Werk Werra
Im Verbundwerk Werra der K+S KALI GmbH arbeiten ca. 4.400 Beschäftigte, davon 305 Auszubildende. Das Werk verfügt über vier Standorte, die über Landesgrenzen verteilt liegen: Wintershall (Heringen Merra) und Hattorf (Philippsthal) befinden sich in...

2015

Vorschlag 2015 Bergbau
WeiterGesundheitsprogramm „Sich selbst den Rücken stärken“
Rebekka Kohl - STEAG Power Saar GmbH
Biologische, psychische und soziale Aspekte der Rückengesundheit. Viele denken beim Thema „Rückenschmerzen“ doch erst einmal an biologische Ursachen: einen Bandscheibenvorfall, zu schwache Muskulatur, Fehlhaltungen oder Blockaden. Ein Vortrag der...

2015

Vorschlag 2015 Lederindustrie
WeiterPräventive Maßnahme gegen Stolpern und Stürzen
Wolfgang Lukas - Freudenberg ST GmbH & Co. KG
In Produktions- und Lagerbereichen werden häufig Stapler eingesetzt und man beobachtet immer wieder, dass diese Fahrzeuge abgestellt werden und ihre Zinken dabei in Verkehrs- und Arbeitsbereiche hineinragen. Die Zinken bilden in vielen Fällen...

2015

Vorschlag 2015 Lederindustrie
WeiterAbsaugen statt abschneiden bei der Vliesstoffherstellung
Norman Jöst - Freudenberg Interlining SE & Co. KG
Auf einer Anlage zur Vliesstoffherstellung wurde der Rand bisher mit Rollenmessern beschnitten. Diese Rollenmesser bildeten eine permanente Gefahr, da der Messerbereich weder bei der Produktion noch beim Messerwechsel zufriedenstellend abzusichern...

2015

Vorschlag 2015 Lederindustrie
WeiterAbfüllen ohne Staub und Schmutz
Thomas Hennrich - nora systems GmbH
Die Firma nora systems GmbH, Weinheim, entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige Bodenbeläge. Der Schwerpunkt liegt auf Kautschuk-Bodenbelägen für die verschiedensten Bereiche, vor allem für den öffentlichen und kommerziellen Sektor.

2015

Vorschlag 2015 Lederindustrie
WeiterMehr Sicherheit beim Arbeiten an Spritzgießmaschinen
Sebastian Endress - Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG
Bei der Firma Freudenberg Sealing Technologies (FST) sind eine Reihe von Spritzgießmaschinen im Einsatz, auf denen Gummimischungen verarbeitet werden. Hier ist es üblich, der Maschine das Material in Form von Schnüren zuzuführen. Beim Materialwechsel...

2015

Vorschlag 2015 Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSicherer Transport und Aufbewahrung von Kreismessern
Tobias Kustermann - Hans Kolb GmbH & Co. KG
Die Hans Kolb Wellpappe GmbH & Co. KG, Kaufbeuren, entwickelt und produziert Verpackungen, Verpackungsmaterialien und Spezialprodukte aus Wellpappe. Eine Gefährdungsbeurteilung ergab, dass beim Umgang mit Kreismessern, die in der Produktion...

2015

Vorschlag 2015 Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterPräsentation von PSA an einer „Beispielpuppe“
Bernd Witzke - SCA Hygiene Products GmbH
Das Verständnis für vorschriftsgemäßes Anlegen und Anwenden persönlicher Schutzausrüstung (PSA) wird durch praktische Beispiele gefördert. Statt langer Texte setzt die SCA Hygiene Products GmbH, Witzenhausen, auf eine Modellpuppe in Lebensgröße.

2015

Vorschlag 2015 Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterHolzböcke in verschiedenen Bauhöhen zum rückenschonenden Arbeiten
Ernst Panzer - Frenzelit Werke GmbH
Die Kompensatorenproduktion ist eine handwerkliche Fertigung im industriellen Maßstab. Die Frenzelit Werke GmbH, Bad Berneck, setzt auf ein Team aus erfahrenen Mitarbeitern, die teilweise schon mehr als 20 Jahre in ihrer Abteilung tätig sind. Daher...

2015

Vorschlag 2015 Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterVorrichtung zur Restentleerung von Behältern
Peter Birk - Papierfabrik August Koehler SE
Nach einem Umbau der Farbküche in der Papierfabrik August Koehler SE, Oberkirch, war dieser Bereich nicht mehr mit dem Gabelstapler befahrbar. Somit mussten die Produkte, die in Containern geliefert werden, mit einem Hochhubwagen entleert werden....

2015

Vorschlag 2015 Zucker
WeiterSicherheitskonzept bei Arbeiten in Behältern und engen Räumen
Martin Lesch - Südzucker AG Mannheim Werk Ochsenfurt
Arbeiten in Behältern oder engen Räumen sollen sicher und zügig durchgeführt werden. Dies erfordert Übung. Doch auch die Handhabung von Arbeits- und Rettungsgeräten, die bei solchen Tätigkeiten zum Einsatz kommen, wird häufig falsch eingeschätzt. In...

2015

Gemeinsamer BG RCI-Förderpreis 2014
WeiterErgo-Heber: einfaches und ergonomisches Heben und Transportieren von Paletten
Manfred Deininger - Hilti GmbH Industriegesellschaft für Befestigungstechnik
Die Hilti GmbH Industriegesellschaft für Befestigungstechnik in Kaufering nahe Augsburg fertigt in mehreren Produktionsbereichen Motoren und Antriebe, Premium-Bohrwerkzeuge, Ankerschienen sowie Verbunddübel und Brandschutzprodukte für den weltweiten...

2014

Gemeinsamer BG RCI-Sonderpreis 2014
WeiterKnix und Knax – haben Sie die richtige Einstellung?
Maik Kaltenbach - Bayer Bitterfeld GmbH
Die Bayer Bitterfeld GmbH ist Produzent von rezeptfreien Medikamenten, darunter das weltberühmte Aspirin. Mehr als 50 Länder werden von Bitterfeld aus beliefert. Für Unternehmen auf dem Werksgelände hält die Bayer Bitterfeld GmbH verschiedenste...

2014

Förderpreis 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterLock & Turn – neues Sicherheitssystem für mobile Prallbrechanlagen
Walter Schoch (stellvertretend) - Kleemann GmbH
Um die vielfältigen mineralischen Rohstoffe für ihre jeweiligen Einsatzzwecke vorzubereiten, ist die Zerkleinerung ein wesentlicher Prozessschritt. Mobile Prallbrechanlagen eignen sich dafür in besonderem Maß: Sie können flexibel und schnell an...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Befüllen von Fließmittelbehältern auf Fahrmischern
Friedrich Hahn - Wörnitz Transportbeton GmbH & Co. KG
Wir sehen sie jeden Tag auf Straßen und Baustellen: die sogenannten Fahrmischer. Die meisten Menschen wissen, dass diese Fahrzeuge Beton zu den Baustellen transportieren. Nur wenige wissen aber, wie der Beton eigentlich in den Fahrmischer hineinkommt...

2014

Förderpreis 2014 – Branche Bergbau
WeiterSpindel-Traverse zum Heben und Transportieren von Gurtbandrollen
Udo Eckhardt - Vattenfall Europe Mining AG, Schwarze Pumpe
Vattenfall ist das drittgrößte Energieunternehmen in Deutschland. In fünf Tagebauen im Lausitzer Revier fördert es Braunkohle, die in den benachbarten Kraftwerken verstromt wird. Für die Förderung des Abraums und der Kohle sind Bandanlagen von rund...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Bergbau
WeiterKoordination von Arbeitsgruppen auf Baustellen
Rolf Aretz - RWE Power AG, Tagebau Hambach
Mit einer Förderung von 40 Millionen Tonnen Braunkohle pro Jahr ist der Tagebau Hambach der RWE Power AG einer der größten Tagebaue Europas. Instandsetzungsarbeiten an Großgeräten wie etwa Bagger und Absetzer erfordern ein Höchstmaß an Planung und...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Bergbau
WeiterSicherheits-AZUBIs
Volker Bork - RAG Deutsche Steinkohle AG, Bergwerk Prosper-Haniel
Das RAG-Steinkohlenbergwerk Prosper-Haniel in Bottrop beschäftigt 4.500 Mitarbeiter und zählt mit fast dreihundert Auszubildenden zu den großen Ausbildungsbetrieben im nördlichen Ruhrgebiet. Sicherheitsexperten und Ausbilder des Bergwerks hatten die...

2014

Förderpreis 2014 – Branche Chemische Industrie
WeiterAbsturzsicherung ohne elektrische Schalter
Klaus Walser - PCI Augsburg GmbH
Als Tochtergesellschaft des weltweit führenden Chemieunternehmens BASF SE entwickelt und produziert die PCI Augsburg GmbH mit ca. 450 Mitarbeitern intelligente Systemlösungen und hochwertige Produkte für Bau-Profis, wie beispielsweise den PCI...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Chemische Industrie
WeiterGemeinsam stark gegen Stress
Bernd Koch - ICL/BK Giulini GmbH
Die ICL/BK Giulini GmbH fertigt an den Standorten Ladenburg und Ludwigshafen Spezialprodukte für die pharmazeutische und die Nahrungsmittelindustrie, die Wasser- und Papierbehandlung, für die industrielle Reinigung sowie für verschiedene andere...

2014

Förderpreis 2014 – Branche Lederindustrie
WeiterVerbesserung an der Schutzeinrichtung „Fritz + Franz“
Alessandro Iaquinta - BASF SE, ESI/BM
Die BASF ist das weltweit führende Chemieunternehmen. Kaum ein Außenstehender würde vermuten, dass auch die Holzbearbeitung mit Kreissägen, Fräsmaschinen, Bandsägen und anderen Maschinen eine wichtige Rolle am Standort Ludwigshafen spielt. Die...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Lederindustrie
WeiterSichere Gleisanlagen in Industrieparks
Klaus-Peter Mohren - Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG
Am Standort der Freudenberg Gruppe in Weinheim werden unterschiedliche Produkte hergestellt. Die Rohstoffe sowie die Fertigprodukte wurden früher zum großen Teil auf dem Schienenweg transportiert. Wie in vielen Großbetrieben üblich, befinden sich die...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Lederindustrie
WeiterMaßgeschneiderte Bewegungsübungen am Arbeitsplatz
Manfred Ettrich - MöllerTech GmbH
Die Firma MöllerTech in Bielefeld stellt eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte für die Automobilbranche her, die der Endverbraucher als Innenausstattung aus dem Pkw kennt. Vor allem Kunststoffe werden hier in verschiedenen Verfahren verarbeitet....

2014

Förderpreis 2014 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSicheres Einziehen von Aufführseilen
Jürgen Budde - Schoeller Technocell GmbH & Co. KG
Bei der Schoeller Technocell GmbH & Co. KG in Osnabrück werden mit ca. 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf zwei Papiermaschinen und 4 Veredelungsmaschinen über 100.000 Tonnen Dekorpapiere, Druckbasispapiere sowie Basispapiere für Imaging und...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterASI-Poster mit Tieren
Bernd Witzke - SCA Hygiene Products GmbH
Die SCA Hygiene Products GmbH ist ein führendes globales Hygiene- und Forstunternehmen. Am Standort Witzenhausen sind 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. In diesem Werk wird ausschließlich Toilettenpapier für Handelsmarken produziert....

2014

Förderpreis 2014 – Branche Zucker
WeiterVerschiebbares Absturzsicherungsgitter
Bernhard Högner - Südzucker AG, Werk Rain
Die Südzucker AG ist ein weltweit tätiger deutscher Ernährungskonzern und Marktführer im Zuckerbereich in Europa. Der Konzern erwirtschaftet mit seinen weltweit 17.900 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,9 Milliarden Euro. Nachhaltigkeit ist in allen...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Zucker
WeiterVerfahrwagen für Filtereinheit
Werner Giese - Hellmi Hanseatische Zuckerraffinerie GmbH & Co. KG
Die Hellmi Hanseatische Zuckerraffinerie GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Unternehmen mit einer über 200-jährigen Tradition. Für die Industrie und den Handel werden Invertzuckersirupe, Zuckerlösungen und Mischsirupe hergestellt. Schwere Filter...

2014

Sonderpreis 2014 – Branche Zucker
WeiterBewegliche Tritte an der Fußleiste
Danny Gießer - Nordzucker AG, Werk Uelzen
Die Zuckerrübe ist der Rohstoff, aus dem seit mehr als 200 Jahren Zucker in Europa gewonnen wird. In dieser Tradition fertigt Nordzucker seit 1838 Zucker in höchster Qualität und ist heute Europas zweitgrößter Zuckerhersteller. Die Sicherheit und...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Chemie
WeiterInstallation von Notfallboxen
Matthias Scholl - Weiss Chemie + Technik
Die Weiss Chemie + Technik GmbH & Co. KG, Haiger, produziert mehr als 300 Varianten an Flächen- und Konstruktions-, Sekunden- sowie Spezial-Klebstoffen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Beim Umgang mit flüssigen Chemikalien ist...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Chemie
WeiterVerhinderung gefährlicher Überlagerung von Laborchemikalien
Klemens Heyen - Vet Pharma Friesoythe GmbH
Bei der Überlagerung von Chemikalien können gefährliche Zersetzungsprodukte entstehen. Werden diese Produkte freigesetzt, kann es zu gefährlichen Explosionen kommen. Schwere Verletzungen der beteiligten Mitarbeiter können die Folge sein. Auch bei der...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Chemie
WeiterKleine Männchen ganz groß
Kathrin Menz - Aspen Bad Oldesloe GmbH
Das zur Durchführung der täglichen Arbeiten relevante Wissen nimmt in einem immer komplexer werdenden Arbeitsumfeld ständig zu. Folglich steigt auch die Anzahl der notwendigen Trainings und Schulungen zur Vermittlung dieses Wissens. Die Aspen Bad...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Bergbau
WeiterErgonomie-Scouts – Sicherheitsbeauftragte gestalten beteiligungsorientiert
Markus Buch - RWE Power AG
Die demografische Entwicklung der Altersstruktur der Mitarbeiter der RWE Power AG führt bei gleichbleibenden physischen Belastungen zu erhöhten Beanspruchungen. Ein neues Programm für Sicherheitsbeauftragte zeigt, wie ergonomische Mängel aufgedeckt...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Bergbau
WeiterFotowettbewerb und Jahreskalender
Siegfried Haase - Vattenfall Europe Mining AG
Das Sicherheitsmanagement der Vattenfall Europe Mining AG betreut mehr als 5.500 Mitarbeiter einschließlich der Auszubildenden in einem territorial sehr großen Arbeitsumfeld. Viele Unfälle ereignen sich aufgrund von Routine bei der Bewältigung...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Bergbau
WeiterSicherer Umgang mit elektrischem Strom
Stefan Festag - RWE Power AG - Tagebau Hambach
Viele Beschäftigte des Maschinenbereichs und des bergmännischen Bereichs arbeiten täglich mit elektrischen Anlagen. Zur Auffrischung und um das Verständnis für sicheres Verhalten zu stärken, sollten Kenntnisse im elektrotechnischen Bereich...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterFahrbare Schutzkabine mit Ölauffangwanne
O. Bunse - Neenah Gessner GmbH
Die Neenah Gessner GmbH produziert technische Medien an den Standorten Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham. Als international agierendes Unternehmen liefert Neenah Gessner Spezialpapiere für die verschiedensten Anwendungen weltweit. Die bei der...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSpanngurtentriegelung bei der Holzentladung
Heiko Herrmann - Sappi Alfeld GmbH
Sappi Fine Paper Europe, eine Division von Sappi Limited, ist der führende europäische Hersteller von gestrichenem Feinpapier und Spezialpapieren. Im Werk der Sappi Alfeld GmbH werden hochwertige Verpackungspapiere, Kartone, Topliner und...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSicherer Zugang zu Schleiferschächten
Walter Franzel - UPM Plattling Rhein Papier GmbH, Planungsabteilung
Firma Audritz
2007 errichtete die heute zu UPM gehörende Rhein Papier GmbH in Plattling eine neue SC-Papierfabrik, einschließlich einer neuen Holzschleiferei. Bei der Störungsbeseitigung (Verklemmungen von Holzstücken) und bei Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSicherer Transport von Papierabschnittsrollen
Sebastian Kunze - Stora Enso Uetersen GmbH
Das Werk der Stora Enso Uetersen GmbH fertigt hochwertige holzfreie, mehrfach gestrichene Bilderdruckpapiere und einseitig gestrichene, nassfeste Etikettenpapiere. Beim Umrollvorgang sowie bei der regulären Produktion der Papierrollen am...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterTransportsicherung für silikonisierte Papierrollen
Jörg Parlow - Schoeller Technocell Foto GmbH & Co. KG
Der innerbetriebliche Transport von silikonisierten Papierrollen erfolgt bei der Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück, liegend mittels Stapler. Bereits bei leichten Bremsungen bestand Gefahr, dass das glatte Papier teleskopartig...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Zucker
WeiterFit am Bildschirmarbeitsplatz
Karl Kämpf - Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG
Bei der Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG, Elsdorf, werden die Unterweisungen für das Personal selbst erstellt. Im Frühjahr 2013 durchlief die Unterweisung für Bildschirmarbeitsplätze eine Überarbeitung, die unter anderem neue Fotos zum richtigen Sitzen...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Zucker
WeiterArbeitssicherheit: Botschaften im Spiegel
Frank Höftmann - Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG, Werk Jülich
Oft ist fehlendes Wissen die Ursache für Nachlässigkeiten bei der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) oder für gefährliche, unüberlegte Handlungen. Grundlage für jede Wissensvermittlung ist das Verständnis des jeweiligen Mitarbeiters für die...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Zucker
WeiterVerbrühschutz am Dicksaft-Filter
Gerald Klie - Suiker Unie GmbH & Co. KG
Suiker Unie entwickelt, produziert und vermarktet verschiedene Sorten von Zucker. Die Fabriken am Standort Anklam gehören zu den modernsten der Welt. Zur Sicherheitsfiltration des Dicksaftes aus der Verdampfstation werden Standardfilter der Firma...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Austreiben von Spannstiften
Detlef Eisele - Birco GmbH
Die Birco GmbH in Baden-Baden produziert Entwässerungssysteme und Sinkkästen aus Beton unter anderem für Häfen, Flughäfen, Logistikhöfe oder Gleisanlagen. Die entsprechend großen Formen bestehen aus mehreren Elementen, die vor dem Verschrauben mit...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterTransportsystem für Doppelwände
Pierre Fehr - Fehr Technologies Deutschland GmbH
Die Firma Fehr Groupe in Wiesental stellt Betonfertigteile, insbesondere Doppelwände, her. Diese Fertigteile müssen nach der Produktion an ihren Lagerort verfahren werden, an dem sie stehend gelagert werden. Für den Transport werden Krane eingesetzt,...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterInstallation einer Heißklebeanlage
Stefan Huck - Elskes Fertigteile GmbH & Co. KG
Die Elskes GmbH & Co. KG produziert am Standort Kamp-Lintfort Betonfertigteile, insbesondere Doppelwände. Im laufenden Prozess müssen regelmäßig Einbauteile wie beispielsweise Elektrodosen, Schienen oder Styroporformen auf die Schaltische geklebt...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterAnbringen von Abstandshaltern an Bewehrungskörben
Angela Mehlhase - Berding Beton GmbH
Die Berding Beton GmbH, Steinfeld, ist einer der führenden Hersteller von Betonerzeugnissen für den Garten- und Landschaftsbau sowie für den Straßen- und Kanalbau. Bei der Produktion von Betonfertigteilen kommen spezielle Bewehrungskörbe zum Einsatz,...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSiebreinigung durch vollautomatische Siebspannvorrichtung
Franz Hebetanz - Quarzsandwerk Wellmersdorf GmbH & Co. KG
In der Quarzsandwerk Wellmersdorf GmbH & Co. KG, Neustadt, wird Quarzsand gewonnen, aufbereitet und getrocknet. Das Endprodukt muss eine Korngrößenverteilung kleiner 0,5 Millimeter besitzen. Um Überkorn zu vermeiden, ist dem Trocknungsprozess eine...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterEntwicklung einer Presszange für die Herstellung von Gabionen
Richard Hartmann - Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG
Die Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG fertigt im Werk Oberstdorf Metallkörbe für die Aufnahme von Natursteinen, sogenannte Gabionen. Die einzelnen Seiten-, Boden- und Deckelelemente werden mit Metallklammern verbunden. Die Klammern werden mit Zangen...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSichere Probennahme aus Lkw-Verladesilo
Thomas Freiser - Spenner Zement GmbH & Co. KG
Die Spenner Zement GmbH & Co. KG, Erwitte, setzt zum Transport ihrer Produktion überwiegend Silo-Lastkraftwagen ein. Die kontinuierliche Qualitätsüberwachung durch das werkseigene Labor und Kundenlabore erfordert eine regelmäßige Probennahme aus dem...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSchalungs-Manipulator mit Seilhubgerät und formschlüssiger Lastaufnahme
Klaus Schneiders - B.T. innovation GmbH
In modernen Palettenumlaufanlagen zur Herstellung von Betonfertigteilen kommen häufig Schalungsroboter zum Einsatz. Sie entnehmen Schalungselemente – meist aus Stahl – aus einem Magazin und positionieren sie anhand von CAD- und Leitrechnerdaten auf...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterGewichteunabhängiges PSA-Dämpfungssystem gegen Absturz
Myriam Probst - SKYLOTEC GmbH
Bei Arbeiten in der Höhe muss persönliche Schutzausrüstung (PSA) gegen Absturz getragen werden. Eine Komponente dieser PSA ist das Dämpfungselement. Das gängigste Element ist der sogenannte Bandfalldämpfer, bei dem ein in Schlaufenform vernähtes Band...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterVierstufiges Sicherheitskonzept für Spediteure
Hans-Joachim Kelter - Lafarge Zement GmbH
Lafarge SA ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Sitz in Paris und der zweitgrößte Baustoffhersteller der Welt. Bei Warenabholung und -anlieferung per Lkw an unterschiedlichen Standorten ereigneten sich wiederholt Unfälle, bei denen Personen zu...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterRisikotoleranz und gegenseitiges Unterstützen
Benedikt Lammerding - ExxonMobil Production Deutschland GmbH
Die ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG), Hannover, verfolgt als oberstes Unternehmensziel, alle Arbeiten sicher auszuführen. Sie manifestiert dieses nach außen hin sichtbar durch die Verpflichtung: „Nobody gets hurt“ – Niemand wird...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Lederindustrie
WeiterOpen Eyes – systematische Erkennung von Gefährdungen
Jürgen Meister - Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG
Die Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG, Weinheim, zählt mit rund 2.000 Mitarbeitern an über 30 Standorten zu den „Global Playern“ auf dem Gebiet der Luft- und Flüssigkeitsfiltration. Am Standort Kaiserslautern zeigte sich, dass einem...

2014

Vorschlag 2014 – Branche Lederindustrie
WeiterBrandschutzkoordinator
Joachim Geiger - Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG,
Freudenberg Service KG
Einem Brand lässt sich vielfältig vorbeugen: baulich, technisch, organisatorisch und betrieblich. Zudem sind Menschen gefragt, die wissen, wie sie Gefahrenpotenziale entdecken und bewerten und wie sie mit diesen Erkenntnissen umzugehen haben. Genau...

2014

Förderpreis 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterErkennen von Personen im Gefahrenbereich von Erdbaumaschinen
Michael Buchberger - Comnovo GmbH i. G. Technische Universität Dortmund,
Lehrstuhl für Kommunikations­netze (CNI), Dortmund
Bayerische Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG, Brunntal
Durch Erdbaumaschinen verursachte schwere Unfälle mit Personen sind leider immer noch regelmäßig zu beklagen. Kamerasysteme helfen mittlerweile an der Mehrzahl der Radlader und Bagger dabei, die vom Fahrer nicht einzusehenden Bereiche insbesondere...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Öffnen der Revisionsklappe an einem Kreiselbrecher
Henning Baumert - Norddeutsche Naturstein GmbH
Einfache Lösung – große Wirkung: Ein einfacher Umbau des Verschlusses einer Wartungsklappe an einem Kreiselbrecher bringt die mit der Instandhaltung beauftragten Beschäftigten beim Öffnen aus dem Gefahrenbereich.

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterOnline-Erfassung der Korngrößenverteilung
Han Lieverding - Lehrstuhl für Tagebau und Internationaler Bergbau der Technischen Universität Clausthal, Clausthal-Zellerfeld
Heeren-Herkener Kiesbaggerei GmbH, Isselburg
Hochwertige mineralische Schüttgüter erhält man durch die exakte Steuerung der Aufbereitungsprozesse. Dazu ist die kontinuierliche Analyse der Korngrößenverteilung unerlässlich. Bislang geschieht die Probenentnahme aus dem Förderstrom in der Regel...

2013

Förderpreis 2013 – Branche Bergbau
WeiterMobiles Vibrationsgerät zur effektiven und sicheren Waggonreinigung
Karsten Röhr - Vattenfall Europe Mining AG, Cottbus
GMB GmbH, Senftenberg
Vattenfall ist das drittgrößte Energieunternehmen in Deutschland. In fünf Tagebauen im Lausitzer Revier fördert es Braunkohle, die in den benachbarten Kraftwerken verstromt wird. Der Transport der Rohbraunkohle, aber auch die Entsorgung von Asche und...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Bergbau
WeiterAusblasanlage für runde Filterpatronen
Karlheinz Schmidt - HOFFMANN MINERAL GmbH, Neuburg a. d. Donau
MSB-Erdbewegungen, Breitenbrunn
Die HOFFMANN MINERAL GmbH baut Neuburger Kieselerde im Tagebau im Raum Neuburg an der Donau ab. Diese Kieselerde eignet sich unter anderem als Zuschlagstoff für Poliermittel in der Autopflege. Die Feinteiligkeit der gewonnenen Erden kann bei der...

2013

Förderpreis 2013 – Branche Chemische Industrie
WeiterFilmspots zu Beinaheunfällen
Ralf Pilaske - Infracor GmbH, Chemiepark Marl
Synthomer Deutschland GmbH, Chemiepark Marl
Lanxess Buna GmbH, Chemiepark Marl
VESTOLIT GmbH & Co. KG, Marl
Wie schnell ist aus einem Beinaheunfall ein realer Unfall mit realem menschlichem Leid und realen Kosten geworden. Doch wie erhält man Informationen über Beinaheunfälle? Wie lässt sich diese Ereigniskette unterbrechen? Reichen technische Maßnahmen...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Chemische Industrie
WeiterRührwellenschutz für Laborrührer
Günther Noelle - Ingenieurbüro G. Noelle, Erkrath
Schnell drehende Wellen stellen eine große Gefahr für Beschäftigte dar. Haare oder Teile der Kleidung können erfasst werden, dem Menschen bleibt kaum eine Chance. Als Unfallfolgen können schwere Mehrfachfrakturen entstehen oder sogar Amputationen...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Chemische Industrie
WeiterMusterboard für Dichtungen
Nazario Aurelio Prieto - Dow MF Produktions GmbH & Co. OHG, Werk Baltringen
Ein alltäglicher Vorgang in unseren Betrieben: Ein Transportbehälter wird mittels eines Adapterstücks zur Entleerung an einen Kessel angeschlossen. Die übliche weiße Dichtung ist am Arbeitsplatz nicht vorrätig. Also verwendet der Mitarbeiter in...

2013

Förderpreis 2013 – Branche Lederindustrie
WeiterEingreifschutz für Wickelmaschinen
Bernard Ruppik - Benecke-Kaliko AG, Eislingen
IST e.K., Lonsee
Bei der Firma Benecke-Kaliko AG, Hannover, werden unterrschied­liche Kunststoff-Folien hergestellt, die der Endverbraucher als Abdeckungen oder Seitenverkleidungen im Pkw kennt. Während des Verarbeitungsprozesses muss diese Folie mehrfach auf- und...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Lederindustrie
WeiterSicheres Entnehmen oder Einlegen von Querlatten bei Lkw
Horst Müller - Johnson Controls Interiors GmbH & Co. KG
Die Firma Johnson Controls Interiors GmbH & Co. KG, Rastatt, produziert Fahrzeugsitze und Ausstattungskomponenten für den Innenraum von Pkw. In der Anlieferung werden täglich viele Lkw-Trailer entladen, die die verschiedensten Materialien zuliefern.

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Lederindustrie
WeiterVerstellbare Schutzeinrichtung an einer Spaltmaschine
Peter Schleweck - Schlösser GmbH & Co. KG
Bei der Verarbeitung von Leder und lederähnlichen Materialien werden Spaltmaschinen eingesetzt, um das Produkt auf eine vorgegebene Stärke zuzuschneiden. Dabei sollen verstellbare Schutzvorrichtungen verhindern, dass Personen versehentlich an das...

2013

Förderpreis 2013 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterWechselhilfe für Abwickelköpfe am Umroller
Albert Pörschke - Stora Enso Uetersen GmbH, Werk Uetersen
Bei der Papierherstellung wird die fertige, mehrere Meter breite Papierbahn üblicherweise zu großen Rollen, sogenannten Tambouren, aufgerollt. Je nach Kundenwunsch werden diese Tamboure zu kleineren Rollen konfektioniert und auf Hülsen mit...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterErgänzende Kennzeichnung von Verkehrswegen
Sven Zimmermann - Kartonfabrik Buchmann GmbH
Gleichgültig ob bei Vorwärts- oder Rückwärtsfahrt – kritische Stellen im innerbetrieblichen Werkverkehr stellen insbesondere Führer von Flurförderzeugen beim Verfahren von Lasten mit großen Abmessungen vor Probleme. Der Transport großer und schwerer...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterVon Kindersicherheitsschuhen zum ASI-Profi
Patrick Gödrich - UPM Ettringen, Gebrüder Lang GmbH Papierfabrik, Ettringen
Die Gebrüder Lang GmbH Papierfabrik (UPM) in Ettringen produziert Pressedruckpapiere mit einem hohen Anteil von Altpapier. Das Streben nach nachhaltiger Entwicklung und kontinuierlicher Verbesserung ist Teil des Geschäftsalltags bei UPM. Bereits die...

2013

Förderpreis 2013 – Branche Zucker
WeiterBereitstellung von Sicherheitsgeschirr (PSA)
Frank Höftmann - Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG, Werk Jülich
In Zuckerfabriken sind Hubarbeitsbühnen sowohl zur Zeit der Rübenverarbeitung als auch während der Instandsetzung der Produktionsanlagen fast täglich im Einsatz. Beim Überfahren einer Bodenunebenheit wurde ein Bediener beinahe aus dem ins Schwingen...

2013

Sonderpreis 2013 – Branche Zucker
WeiterFarbkonzept zur Gefahrstoffkennzeichnung von Gebinden
Steffen Krämer - Südzucker AG Mannheim, Werk Ochsenfurt
Die Südzucker AG produziert weltweit mit rund 17.500 Beschäftigten jährlich 5,4 Mio. Tonnen Zuckerprodukte. Der Transport der Zuckerprodukte wird vielfach von speziellen Tankwagen geleistet. Die Tanks müssen strengen Hygieneanforderungen genügen und...

2013

Gemeinsamer BG RCI-Förderpreis 2013
WeiterFitnessprogramm – nicht nur für Atemschutzgeräteträger
Jörg Even - ExxonMobil Production Deutschland GmbH, Betriebsbereich Gas-West, Großenkneten
Hahn-Trainings-Systems TM
Bei der ExxonMobil Production Deutschland GmbH arbeitet man mit gesundheitsgefährdenden und brennbaren gasförmigen Stoffen. Im Notfall müssen Mitarbeiter unter schwerem Atemschutz für die Sicherheit der Belegschaft sorgen können. Bei...

2013

Gemeinsamer BG RCI-Sonderpreis 2013
WeiterMeeresalgen im Handschuh für besseren Hautschutz
Marc Bankoley - Hase Lederfabrik GmbH
In vielen Arbeitsbereichen ist es notwendig, Handschuhe zu tragen, um sich vor mechanischen Risiken zu schützen. Vor allem für Mitarbeiter mit Hauterkrankungen kann dies ein großes Problem sein: Beim Tragen von üblichen Schutzhandschuhen kommt es...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterEingreifschutz an Betonauswaschanlagen
Hans-Uwe Hartung - Ing. Büro für Arbeitssicherheit
Fahrmischertrommeln für Beton müssen von Materialrückständen befreit werden, bevor der Baustoff aushärtet. Recyclinganlagen trennen Zement, Wasser und die Zuschlagsstoffe Kies und Sand und führen sie ab. Der Austrag erfolgt über Schneckenförderer,...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterMehr Ergonomie in der Betonfertigung
Stefan Geißler - Schiedel GmbH & Co. KG
Die Firma Schiedel GmbH & Co. KG, München, produziert Schornsteine und Schornsteinelemente aus Beton und Leichtbeton. Dazu gehören auch sogenannte Schornsteinfüße, die den Zugang zum Revisionsschacht ermöglichen. Diese u-förmigen Bauteile werden in...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterServiceplattform für Greifer von Handkränen
Hans-Dieter Schütz - Schwenk Zement KG, Niederlassung Bernburg
Sekundärbrennstoffe (Fluffe) für ein Zementwerk der Firma Schwenk Zement KG, Bernburg, werden in einer großen Halle eingelagert, die ein Lagervolumen von 90 x 30 x 5 Meter unterhalb der Erdgleiche umfasst. Bevorratung und Dosierung werden mit zwei...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Wechseln von Folienrollen an Palettenwicklern
Friedhelm Ernst - Kalkwerk RYGOL GmbH & Co. KG
SAKRET Trockenbaustoffe
Die Firma Kalkwerk RYGOL GmbH & Co. KG, Painten, produziert Sackware, die in einer automatischen Anlage auf Paletten gestapelt und anschließend mit Folie umwickelt wird. Die Folie schützt die Säcke gegen Herunterfallen und gegen Umwelteinflüsse. Der...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSchutzgerüst für Reparaturen am Drehrohrofen
Franz Gallersdörfer - HeidelbergCement AG, Werk Burglengenfeld
Ein wesentlicher Prozessschritt bei der Zementherstellung ist die Klinkerproduktion im Drehrohrofen bei Temperaturen, die am Ofenauslauf ca. 1.450 Grad Celsius erreichen. Der Ofen ist in diesem Bereich mit hitzebeständigen Feuerfestmaterialien...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterPräventionskampagne „Sicherheit macht Spaß“
Ulrich Mentrup - HeidelbergCement AG
Zementwerk Ennigerloh
Wissen um Unfallprävention muss langfristig weitergegeben werden. Punktuelle Kampagnen und Aktionen bilden eine erste Grundlage, doch erst eine regelmäßige Informationsvermittlung kann die Unfallzahlen im Betrieb dauerhaft senken. Durch ein monatlich...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterEntwicklung eines Big-Bag-Messers
Kai-Uwe Voigt - ExxonMobil Produktion Deutschland GmbH, Abteilung DROW
Die ExxonMobil Produktion Deutschland GmbH setzt zum Transport pulverförmiger Materialien unter anderem sogenannte „Big Bags“ ein. Zum Entleeren werden die rund 1.000 Kilogramm schweren Säcke an die Zinken eines Gabelstaplers gehängt, über den...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterPräventionsmedien in Sanitärräumen
Oliver Nillies - Dyckerhoff AG Geseke
Die Dyckerhoff AG, Geseke, räumt Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz einen hohen Stellenwert ein. Deshalb möchte man das fundierte Bewusstsein der Beschäftigten weiter vertiefen und ausbauen. In einer neuen Maßnahme zum präventiven und...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterEinführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements
Dorothea Tacke - Refratechnik Cement GmbH
Leistungsfähige und geschulte Mitarbeiter, ergonomische Arbeitsplätze und eine gezielte Förderung der Gesundheit aller Beschäftigten sind jetzt und in Zukunft für den betrieblichen Erfolg unverzichtbar. Die Refratechnik Cement GmbH, Göttingen, will...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicherheit und Ergonomie bei Kernbohrarbeiten an Kanalrohren
Norbert Deckers - Norbert Deckers GbR
Zur Erstellung von Kernbohrungen in Wänden oder Rohren ist es üblich, Kanalbohrgestelle mit Verbrennungsmotor einzusetzen. Das Arbeiten mit derartigen Maschinen ist wegen des hohen Gewichts mit beträchtlichen körperlichen Belastungen für das...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Bergbau
WeiterLeichtere Kuppelstangen für Eisenbahnwaggons
Karsten Röhr - Vattenfall Europe Mining AG, Technischer Service Tagebau, ZEB
Im Zentralen Eisenbahnbetrieb der Vattenfall Europe Mining AG werden zum Verschub und Transport der Waggons rund 1.000 Kuppelstangen mit einer Masse von jeweils etwa 70 Kilogramm verwendet. Das führt beim manuellen Kuppeln zu einer erhöhten Belastung...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Bergbau
WeiterSicher voRWEg mit Partnerfirmen
Ansgar Roelofs - RWE Power AG, Hauptverwaltung
Durch kontinuierliche und nachhaltige Verbesserung des Arbeitsschutz-Management-Systems (AMS) sowie innovative Programme zum Arbeitsschutz konnte die RWE Power die Unfallzahlen für eigene Mitarbeiter und für Mitarbeiter von Partnerfirmen deutlich...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Bergbau
WeiterEinschienen-Grubenbahn
Andy Tauber - BsS Bergsicherung Sachsen GmbH
Die BsS Bergsicherung Sachsen GmbH ist ein Bergbauspezial­unternehmen mit Schwerpunkt in der Erkundung, Sanierung und Verwahrung von Schadstellen des Altbergbaus. Die Aufwältigung und Sicherung von Wasserlösestollen hatte dabei in den letzten Jahren...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Bergbau
WeiterSicheres Abschalten und Erden von Freifall- und Horizontalabscheidern
Albert Schlizer - K+S Kali GmbH, Bergwerk Neuhof
Bei der Neuentwicklung eines Horizontalabscheiders zeigte sich, dass die bislang eingesetzte Technik die neue Steuerungsnorm DIN EN 13849 erfüllen würde. Aus diesem Grund wurde für das Anwenden der fünf Sicherheitsregeln nach der DIN EN 0105-100 ein...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Bergbau
WeiterGesundheitsumfrage „Fit für die Zukunft“
Thomas Postler - RAG, Bergwerk AV
Der Bereich PA (Abbau) des Bergwerks AV in Marl (ca. 500 Beschäftigte) zeichnet sich seit Längerem durch eigene Aktionen zum Thema Gesundheitsförderung aus, die sich überwiegend an alle Beschäftigten wenden, teilweise aber auch speziell...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Chemie
WeiterSichtbarkeit gegen Wildunfälle auf dem Arbeitsweg
Heinrich Loh - Siemens Healthcare Diagnostics Products GmbH
Im Jagdjahr 2010/2011 gab es auf den Kreis- und Landstraßen rund um den Industriepark Behringwerke in Marburg 76 Wildunfälle mit leichten Personen- und Sachschäden von insgesamt 150.000 Euro. Da auch Mitarbeiter von Siemens Healthcare betroffen...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Chemie
WeiterMobile Gasmesstechnik zur Bereichsüberwachung
Ulf Ostermann - Dräger Safety AG & Co. KGaA
Der Vorschlag von Ulf Ostermann, Produktmanager bei Dräger in Lübeck, umfasst eine innovative Bereichsüberwachung in der Industrie. Mit dem Dräger X-zone 5000 werden Mitarbeiter zuverlässig vor Gasgefahren gewarnt. Durch eine Bereichsüberwachung...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Chemie
WeiterSichere Reinigungsarbeiten in Sprühtürmen
Günther Lorenz - Nabaltec AG
Bei Produktwechsel im etwa 10-tägigen Rhythmus müssen Sprühtürme gereinigt werden. Bisher erfolgte die Reinigung durch Einstieg und Anstellen von Leitern im Konus. Der Mitarbeiter war mittels Absturzsicherung zu sichern und musste auf der Leiter...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Chemie
WeiterSafety-Raum für Fremdfirmen-Management
Ingo Köpsell - Chem-Trend (Deutschland) GmbH
Die Tätigkeit von Fremdfirmen ist in Chemiebetrieben nicht unproblematisch. Erst nach gründlicher Einweisung in Aufgabe und Arbeitsbereich kann das Gefahrenpotenzial deutlich reduziert werden. Die Chem-Trend (Deutschland) GmbH, Norderstedt, hat in...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterMobile Vorrichtung zur Ladungssicherung bei Transportern
Ronald Geyer - Verkehrsagentur
Ungenügende oder fehlende Ladungssicherung im Güterverkehr ist häufig Ursache für schwere Verkehrsunfälle. Bei starken Bremsungen können lose umherliegende Gegenstände im Laderaum oder Werkzeug zu tödlichen Geschossen werden. Besonders gefährlich...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSicherheitskonzept beim Großumbau
Martin Stephan - Stora Enso Sachsen GmbH
Großumbauten benötigen einen langen Vorlauf für Konzeption und Planung. Um die Arbeitssicherheit aller beteiligten Mitarbeiter während der Umsetzung zu gewährleisten, müssen umfangreiche Präventionsmaßnahmen eingeleitet werden. Auch während des...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterStraßenkennzeichnung mit 3D-Effekt
Bernd Rapude - Reno di Medici
Arnsberg GmbH
Verkehrsinfrastruktur ist im Idealfall selbsterklärend. Allein die optische und räumliche Gestaltung der Straße kann dazu führen, dass Verkehrsteilnehmer ein sicheres Verhalten zeigen. Auf einer langen breiten und geraden Straße in einem...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Zucker
WeiterVergrößerung der Zugangsöffnung am Wirbelschichttrockner
Olaf Dullin - Nordzucker AG, Werk Clauen
Wirbelschichttrockner haben die Aufgabe, Produkte schwebend auf einem Luft- oder Gaskissen zu trocknen. Ist das Gut getrocknet, wird es durch die Luft ausgetragen. Zu Wartungsarbeiten muss der Trockner begangen werden. Die bisherige Einstiegsluke...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Zucker
WeiterUnterweisung durch ASI-Monatsthemen
Martin Lesch - Südzucker AG, Werk Ochsenfurt
Regelmäßige Informationen und Unterweisungen zum Thema Arbeitssicherheit fördern Kenntnisse bei allen Beschäftigten. Der Vorschlag der Südzucker AG orientiert sich an Vorgehensweisen bei den bildgestützten Kurzinformationen der BG RCI. Spezielle...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Zucker
WeiterKein Stress mit dem Stress
Dirk Schneickert - Südzucker AG ZAFES
Stress in Beruf oder Privatleben kann schwere, langfristige Folgen auf die Gesundheit der Beschäftigten haben. Um diesen Folgen möglichst früh zu begegnen, müssen Belastungen erkannt und entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

2013

Vorschlag 2013 – Branche Lederindustrie
WeiterLeiterlot für den richtigen Anstellwinkel
Michael Maier - MeFeMa
Im Bereich der Branche Lederindustrie führt jeder vierte Leiterunfall zu einer Rentenzahlung. Untersuchungen haben gezeigt, dass in den meisten Fällen die Ursache nicht in einer schadhaften Leiter liegt, sondern im falschen Gebrauch. Bei...

2013

Vorschlag 2013 – Branche Lederindustrie
WeiterTrennende Schutzeinrichtung für Stanzen
Peter Schleweck - Schlösser GmbH & Co. KG
Bei der Produktion von Dichtungen, Scheiben, Membranen oder Ventilklappen kommen Stanzen zum Einsatz. Plexiglasabdeckungen sichern den Gefahrenbereich. Per Druckluft-Düsen werden die Stanzteile in einen Behälter geblasen. Aufgrund unterschiedlicher...

2013

Förderpreis 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterVermeiden von Fußverletzungen im Dock-Trailer-Bereich
Horst Müller - Johnson Controls Interiors
GmbH & Co. KG, Rastatt
Fa. Johnson Controls Interiors GmbH & Co. KG, Rastatt, fertigt Fahrzeugsitze und Ausstattungskomponenten für den Innenraum von Pkw. Der Standort befindet sich direkt auf dem Werksgelände eines Automobilherstellers. Die Ausgangsprodukte verschiedener...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterVerbesserung an einem Sicherheitsmesser
Frank Borrmann - Clopay Aschersleben GmbH
Manufacturing Facility
Im Bereich der Folienherstellung kommen in den verschiedenen Verfahrensschritten unterschiedliche Handmesser zum Einsatz, um Folienbahnen zu schneiden. Die Clopay Aschersleben GmbH verwendet ein so genanntes Sicherheitsmesser. Hier ist die Klinge so...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterRettungsleitfäden für Walzwerke
Frank Schepula - Freudenberg Sealing Technologies
GmbH & Co. KG, Weinheim
Zur Herstellung von Material-Mischungen werden Walzwerke ganz unterschiedlicher Größe eingesetzt. Dabei werden Materialien durch einen engen Spalt zwischen zwei Walzen transportiert, erhitzt, vermischt und homogenisiert. Hierzu sind enorm hohe Kräfte...

2012

Förderpreis 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterVerlade- und Transportsystem für Gasflaschen
Rolf Neddermann - Wintershall Holding
GmbH, Rehden
Die Wintershall Holding GmbH, Rehden, betreibt Anlagen zur Gewinnung und Speicherung von Erdgas und Erdöl. Reparaturarbeiten erfordern regelmäßig den Transport von Gasflaschen per Kleintransporter. Das Auf- und Abladen der jeweils 80 Kilogramm...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Einsteigen in Schüttgutmulden
Steffen Markwart - Basalt-Actien-Gesellschaft, Südwestdeutsche Hartsteinwerke, Werk Neu Bamberg
MAF Ingenieurbüro Mathias Friedrich, Maschinen- und Metallbau, Gau-Bickelheim
Die Basalt-Actien-Gesellschaft, Südwestdeutsche Hartsteinwerke, Werk Neu-Bamberg, setzt Lkw mit Schüttgut-Mulden zum Transport mineralischer Rohstoffe ein. Zu Reinigungsarbeiten steigt ein Mitarbeiter in die Mulde. Der Einstieg erfolgt ohne...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterHochdruckreinigung von Fahrmischertrommeln
Edwin J. Fransen - Blascon
Industrielle Reinigungen GmbH
Ausgehärtete Betonreste in Fahrmischertrommeln werden durch einen Mitarbeiter mit Hilfe eines Stemmhammers entfernt. Gefährdungen entstehen durch Lärm, Staub, Betonsplitter und scharfe Kanten. Zusätzlich bedeutet die Tätigkeit eine Zwangshaltung. Die...

2012

Förderpreis 2012 – Branche Bergbau
WeiterSicherer Kabelumschlag im Hochregal
Thomas Blömker - RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Abteilung BST
Im Logistikzentrum der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH werden pro Jahr rund 400 Kilometer Kabel umgeschlagen. Das Einlagern von Kabeltrommeln im Hochregal ist für den Regalbediener mit Gefahren verbunden. In der Regel erfolgt das Ablegen der Trommeln...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Bergbau
WeiterGabelstapler mit Drehsitz
Achim Diehlmann - Solvay Fluor GmbH
Solvay ist ein international tätiges Chemieunternehmen mit weltweit 29.000 Mitarbeitern. Als Hersteller von Fluorprodukten, die in der Kältetechnik, der Schaumstoff- und Löschmittelherstellung sowie in der Halbleiterindustrie zum Einsatz kommen, ist...

2012

Gemeinsamer BG RCI-Förderpreis 2012
Weiter„Safety Dance“ – Sicherheit trifft Discoveranstaltung
Sherina Baumgartner - Evonik Industries AG, Rheinfelden
Junge Menschen sollen möglichst früh für das Thema Arbeitsschutz mit allen seinen Facetten sensibilisiert werden. Entscheidend dabei ist immer: Wie erreiche ich die jungen Menschen? Ein vielfältig nutzbares Medium ist die Musik. Die Evonik Industries...

2012

Förderpreis 2012 – Branche Chemische Industrie
WeiterSicherung von Nieder- oder Hochhubwagen durch Rückenschutzprofile
Nicole Blattmann - Flint Group Germany GmbH
Flurförderzeuge verschiedenster Bauarten sind zu unentbehrlichen Helfern bei Transport und Lagerung von Waren und Gütern geworden. Die Fahrzeuglenker sind durch die Karosserie gegen Gefahren, insbesondere beim Rückwärtsfahren, geschützt. Nieder- oder...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Chemische Industrie
WeiterAbsturzsicherung für Pressluftatmer
René Hynek - MSA Auer GmbH, Berlin
In vielen Betrieben müssen etwa beim Reinigen von Behältern ein umluftunabhängiges Atemschutzgerät und gleichzeitig eine Absturzsicherung eingesetzt werden. Bisher war dazu ein Pressluftatmer mit eigener Tragevorrichtung über dem...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Chemische Industrie
WeiterMenschen im Mittelpunkt
Bernd Koch - BK Giulini GmbH
Werk Ludwigshafen
Moderner Arbeitsschutz lebt von vielfältigen Maßnahmen und Aktionen. Historisch wird dabei meist nach dem bewährten T-O-P-Modell vorgegangen. Die großen Erfolge sind deutlich sichtbar und weltweit anerkannt. Leider hat sich dieser positive Trend in...

2012

Förderpreis 2012 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterNeu gestaltete Laufstege und Treppen fördern sicheren Bespannungswechsel
Uwe Deckert - SCA Hygiene Products GmbH
Consumer Products
Bespannungen, also Siebe und Filze, sind für die Papierherstellung unerlässlich. Sie haben großen Einfluss auf die Qualität des Produktes und die Leistung der Papiermaschine. Zur Durchführung eines Bespannungswechsels müssen Treppen, Laufstege und...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterReinigungsvorrichtung für Papier- und Kartonleitwalzen
Martin Büchel - Mayr-Melnhof
Gernsbach GmbH
Mayr-Melnhof Karton ist der weltweit größte Hersteller von gestrichenem Recyclingkarton und unterhält verschiedene Produktionsstandorte in Europa. Bei der eigentlichen Produktion von Karton und in der sogenannten Streicherei kommt es häufig zu...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterBeidseitige Reinigung der Stoffauflauflamelle
Helmut Lerche - Smurfit Kappa
Zülpich Papier GmbH
Verschmutzungen an Bespannungen, Walzen und beweglichen Anlagenteilen innerhalb einer Papiermaschine müssen zur Sicherung der Produktqualität und zum Erhalt der Maschineneffizienz vermieden oder möglichst umgehend beseitigt werden. Der schwer...

2012

Förderpreis 2012 – Branche Zucker
WeiterPC-gestützter Erlaubnisschein für Arbeiten an elektrischen Antrieben
Nils Marwede - Nordzucker AG
Müssen unterschiedliche Abteilungen oder mehrere Mitarbeiter gefährliche Arbeiten – auch über mehr als eine Schicht – durchführen, sind verlässliche Informationen, Koordination und Dokumentation unabdingbar. Erlaubnisscheine regeln diese Prozesse....

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Zucker
WeiterSchnelle Bereitstellung der werksinternen Notrufnummern
Stefan Peters - Südzucker AG
Werk Offstein
Bei einem Arbeitsunfall müssen die werksinternen Telefon-Notrufnummern schnell zur Hand sein. Eine werksinterne Umfrage der Südzucker AG, Obrigheim, zeigte, dass viele Mitarbeiter keine Kenntnis von diesen wichtigen Rufnummern hatten. Um eine...

2012

Sonderpreis 2012 – Branche Zucker
WeiterAdventsgewinnspiel zur Sicherheit am Arbeitsplatz
Günter Burow - Pfeifer & Langen KG
Abteilung Arbeitsschutz
Eine der anspruchsvollsten Herausforderungen bei der Verbesserung des Arbeitsschutzes liegt in der ständigen Motivation der Mitarbeiter. Die Pfeifer & Langen KG, Elsdorf, nutzt das Thema der Vorweihnachtszeit als festen Bestandteil der...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Bergbau
WeiterLeichtere Kuppelstangen im Eisenbahnbetrieb
Karsten Röhr - Vattenfall Europe Mining
Information Services GmbH
Im zentralen Eisenbahnbetrieb bei der Vattenfall Europe Mining, Cottbus, müssen Transportwagen über Kuppelstangen verbunden werden. Das Gewicht einer solchen Stange beträgt etwa 70 Kilogramm. Das Kuppeln der Wagen erfolgt in drei Schichten insgesamt...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Bergbau
WeiterElektronische Handlaufüberwachung
Detlef Schmidt - RAG Deutsche Steinkohle AG
Regionalstandort Saarbrücken
Viele Treppenunfälle geschehen, weil Personen auf den Treppen die jeweiligen Handläufe nicht nutzen. Mündliche Aufforderungen oder entsprechende Hinweisschilder zeigen häufig keine Wirkung. Auszubildende der RAG Deutsche Steinkohle, Bergwerk Saar,...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Bergbau
WeiterHandlicher Drehmomentschrauber
Andreas Wanke - HYTORC-Seis GmbH
Drehmomentmaschinen
Schraubtechnologie
Das Lösen von Muttern im Bergbau erfolgt häufig in ungünstigen Körperhaltungen und unter widrigen Arbeitsbedingungen. Gewicht und Vibrationen der herkömmlichen Drehmomentschrauber sowie eine erhöhte Lärmentwicklung erschweren die Arbeit zusätzlich....

2012

Vorschlag 2012 – Branche Bergbau
WeiterArbeitsprozessbezogenes Bewegungstraining
Christine Könen - RWE Power AG
Körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten, einseitige Belastungen sowie eine geringe Nutzung des betrieblichen Gesundheitsangebotes und wenig Freizeitsport führten bei den Beschäftigten der RWE Power, Technikzentrum Tagebaue in Frechen, zu häufigen...

2012

Vorschlag Gemeinsamer Förderpreis 2012
WeiterNeu im Betrieb: Fachtagung für Auszubildende
Harry Recktenwald - STEAG Power Saar GmbH
Die STEAG Power Saar GmbH, Saarbrücken, betreibt drei große Steinkohlekraftwerke und die Fernwärmeschiene Saar. STEAG New Energies GmbH ist bundesweit tätig als Energiespezialist für dezentrale Energie und setzt hierbei auch erneuerbare Energien wie...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterAbsturzsicherung bei der Siebreinigung
Alexander Hock - VEPRO GmbH
Asphalt- u. Recyclingwerk
Die Vepro GmbH, Babenhausen, betreibt Anlagen für die Aufbereitung von Bauschuttabfällen. Auf einem Schwingsieb zur Materialklassierung setzen sich regelmäßig Abfallreste ab. Die Reinigung erfolgt zweimal täglich durch einen Mitarbeiter, der dazu das...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSichere Montage des Vorsatzteils einer Steinfertigungsanlage
Nico Kurth - Lithonplus GmbH & Co. KG
Die Lithonplus GmbH & Co. KG produziert Betonsteine in einer Steinfertigungsanlage am Standort Schönewalde. Das Wechseln einer Form ist aufwändig und bedeutet Unfallgefahr für die Mitarbeiter. Metallkeile mit einem Gewicht von jeweils drei Kilogramm...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterAbsturzsicherung an Filterpressen
Torsten Krohn - Holcim (Deutschland) AG
Zementwerk Lägerdorf
Die Holcim (Deutschland) AG produziert Zement am Standort Lägerdorf. Das Rohprodukt wird nach Abbau in der Kreidegrube und dem Vormischen in Rührwerken den Filterpressen zugeführt, die das Material entwässern. Fahren die Filterpressen auseinander,...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterTragbare Arbeitsplattformen in Filteranlagen
Karen Förster - Saint-Gobain
Rigips GmbH
Die Rigips GmbH, Brieselang, setzt Großfilteranlagen ein, die den Staub aus der Umgebungsluft herausfiltern. Zur Wartung der Anlagen betreten Mitarbeiter die Anlagengehäuse. Im Inneren dienen nur die Spannstangen der Gehäuse als Stand- und...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterSicheres Heben eines Brechkegels
Hans Gerd Schlangen - RPBL GmbH & Co. oHG
Die Rheinische Provinzial Basalt- und Lavawerke GmbH & Co. oHG gewinnt Basalt und Lava in Steinbrüchen. Die Zerkleinerung des Rohmaterials erfolgt in Kreiselbrechern. Um den rund 600 Kilogramm schweren Brechkegel im Inneren zu wechseln, wird dieser...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterPflastersteinziehgerät schont Rücken
Patrik Vogel - Rinn Beton und Naturstein
GmbH & Co. KG
Die Rinn Beton und Naturstein GmbH & Co. KG, Heuchelheim, produziert unter anderem Pflastersteine in verschiedenen Variationen. Müssen bereits verlegte Pflastersteine nachträglich ausgetauscht werden, ist dies mit großem Arbeits- und Zeitaufwand...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterHebevorrichtung zum Einbau von Isolatoren
Rainer Hirschbiegel - Dyckerhoff AG
Die Dyckerhoff AG, Mainz, setzt eine Elektrogasreinigung (EGR) zur Prozessluftreinigung ein. Staubpartikel, die sich in der Prozessluft befinden, werden elektrisch aufgeladen und anschließend an Elektroden abgeschieden. Zu den regelmäßigen Arbeiten...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterStaubarme Störungsbeseitigung an Behälterfülleinrichtungen
Volker Franke - Cemex OstZement
Eisenhüttenstadt
Bei der Verladung von Schüttgütern in Silo-Lkw per Behälterfüllrüssel kommt es immer wieder zu Beladestörungen. Verstopfungen des Rüssels müssen aufwändig entfernt werden und erfordern weitere Reinigungsarbeiten. Ein neues Verfahren der CEMEX...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterPatientenbegleitdienst nach Erkrankungen und Unfällen
Jörg Even - ExxonMobil Production
Deutschland GmbH
Mitarbeiter, die während ihrer Arbeitszeit einen Unfall erleiden oder erkranken, werden in der Regel nur kurzfristig durch die betrieblichen Ersthelfer betreut. Treffen Rettungssanitäter oder Ärzte des öffentlichen Rettungsdienstes ein, übernehmen...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterStaplergestützter Sägeblattwechsel an Blocksägen
Willibald Kirschner - Kirschner Maschinen-
Metallbau GmbH
Die Natursteinindustrie setzt Blocksägen ein, deren Sägeblätter einen Durchmesser von bis zu 3,5 Metern besitzen. Der regelmäßige Wechsel dieser Sägeblätter ist zeitintensiv und unfallträchtig, da sich Mitarbeiter an den Sägeblättern verletzen...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterBewehrungssystem zur Herstellung zweischaliger Doppelwände
Dieter Rausch - KAPPEMA GmbH
Bei der Herstellung zweischaliger Doppelwände werden in der Regel dünne Betonschalen durch Gitterträger miteinander verbunden. Unterschiedlich große Betonüberdeckungen erfordern den Zuschnitt der Gitterträger unter großer körperlicher Belastung und...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterBrandschutz-Unterweisung mit 3D-Feuersimulator
Frank Scharf - BESUS
Feuerlöschübungen im Rahmen von Brandschutz-Unterweisungen nutzen entweder gasbetriebene Simulatoren oder Löschwannen mit entzündetem Öl. Komplexe und individuelle Szenarien können hierbei nicht berücksichtigt werden. Die Firma Betriebliche...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterLuftgehaltsprüfer in Leichtbauweise
Peter Kindermann - TESTING
Bluhm & Feuerherdt GmbH
Unternehmen, die Beton herstellen oder verbauen, stellen über Luftgehaltsprüfer (LP-Topf) den Luftporengehalt im Baustoff fest. Während die Betonprüfkörper kleiner wurden, ist das Volumen der Luftgehaltsprüfer gleich geblieben. Die Testing Bluhm &...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterSicherheit von Anfang an
Jürgen Buße - Allessa GmbH
Nach dem Regelwerk ist der Unternehmer verpflichtet, seine Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit zu unterweisen. Bei der Allessa GmbH, Frankfurt am Main, erhalten alle neuen Mitarbeiter sowie alle Personen aus...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterSchließen der Spurrillen an Bahnübergängen
Johann Österbauer - Kraiburg Elastik
GmbH
Verlaufen Straße und Gleis an Bahnübergängen parallel, bedeuten die Spurrillen für die Spurkränze der Eisenbahnräder eine erhöhte Unfallgefahr für Radfahrer und Inline-Skater. Die Firma Kraiburg Elastik GmbH, Tittmoning, hat Platten entwickelt, die...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterSicheres Entladen von Großcontainern
Ulrike Götz - Henkel AG & Co. KGaA
Die Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf, verwendet Intermediate Bulk Container (IBC) für den Transport und die Lagerung flüssiger und rieselfähiger Stoffe. Die Container haben ein Fassungsvermögen von 1.000 Litern und werden unter anderem in der...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterPlakataktion zu SRS-Unfällen
Monika Müller - Bayer Pharma AG
Hanns Guck-in-die-Luft aus dem „Struwwelpeter“ kennt fast jeder. Er ist ein Träumer, der durch mangelnde Aufmerksamkeit in so manch gefährliche Situation gerät. Doch auch nach 166 Jahren behält die Geschichte von Heinrich Hoffmann ihre Aktualität....

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterSicherheitsunterweisung für Auszubildende
Kathrin Koppmann - Klüber Lubrication München
Zu Beginn einer Ausbildung müssen junge Berufseinsteiger viele Informationen verarbeiten und einordnen. Das Thema Sicherheit am Arbeitsplatz spielt dabei eine große Rolle. Umso wichtiger ist eine leicht verständliche und dennoch umfassende...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterArbeitssicherheit von Chemieanlagen im Modell
Beyhan Szabo-Teppert - Chemetall GmbH
Produktionsstandort
Langelsheim
Die Chemetall GmbH produziert am Standort Langelsheim unter anderem Chemikalien für die Oberflächenbehandlung von Metallen. Rund 700 Mitarbeiter sind dort tätig. Um den Gesamtzusammenhang von Arbeitssicherheit und Kooperation zu veranschaulichen,...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterDispersionsklebstoff auf Wasserbasis
Dieter Landgraf - ESN Deutsche Tischtennis
Technologie GmbH
Die ESN Deutsche Tischtennis Technologie GmbH, Hofheim, ist weltweit einer der größten und innovativsten Hersteller von Tischtennisbelägen für Vereins-Tischtennisspieler. Mit steigendem Verbrauch des bisher lösemittelhaltigen Klebers in der...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Chemie
WeiterSchutzanzug mit Absturzsicherung
Karsten Kazmierczak - Infracor GmbH
Die Infracor GmbH ist Betreiber des Standortes Chemiepark Marl, an dem etwa 10.000 Menschen beschäftigt sind. Zu den Dienstleistungs­aufgaben gehört auch das Durchführen von Reinigungs- und Wartungsarbeiten, für die neben der Persönlichen...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterRFID-Schutzeinrichtung an einem Walzwerk
Ulrich Freund - Freudenberg Forschungsdienste KG
Bei kleinen Walzwerken ist die Walzeneinzugstelle jederzeit leicht erreichbar, sofern keine trennenden Schutzeinrichtungen vorhanden sind. Schaltstangen schaffen keinen ausreichenden Schutz oder verhindern ergonomisches Arbeiten. Bisherige...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterLaserschweiß- und Metallumformungssystem zur Dichtungsherstellung
Karl Stein - Freudenberg Stanz- und Umformtechnik GmbH & Co. KG
Die Freudenberg Stanz- und Umformtechnik, Weinheim, ist Bestandteil des Freudenberg Konzerns. Sie fertigt einen Großteil der Dichtungs-Vorprodukte aus Metall, die in anderen Betrieben der Freudenberg Gruppe zu Dichtungsringen weiterverarbeitet...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterMehr Ergonomie an Vielnadelnähautomaten
Elisabeth Ihly - Johnson Controls
Interiors GmbH & Co. KG
Die Firma Johnson Controls Interiors GmbH & Co. KG, Böblingen, produziert Teile für die Fahrzeuginnenausstattung. Zur Herstellung von Innenverkleidungen werden Dekore auf Vielnadelnähautomaten hergestellt. Dabei müssen regelmäßig Nadel- und...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterUnfalldatenbank für einheitliche Maßnahmen
Joachim Geiger - Freudenberg Sealing
Technologies GmbH & Co. KG
Die Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG, Weinheim, ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das Dichtungselemente für die Automobilindustrie und andere Branchen herstellt. Der Bereich HSE Corporate (Health, Safety and Environment), berät und...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterFilm zeigt Sicherheitstipps für neue Auszubildende
Jürgen Berbner - Freudenberg Service KG
In der Ausbildung bei der Firma Freudenberg Service KG, Weinheim, fällt immer wieder auf: Neue Auszubildende haben ein schwach entwickeltes Sicherheitsbewusstsein. Die Hauptursachen sind Unkenntnis der betrieblichen Abläufe, Umgang mit bis dahin...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterWeniger Arbeitsunfälle bei Zeitarbeitnehmern
Manfred Ettrich - Möller Tech GmbH
Die Firma Möller Tech GmbH in Bielefeld produziert Kunststoffprodukte, vor allem für den Automobilbereich. Je nach Auftragslage wird eine relativ große Zahl von Zeitarbeitnehmern beschäftigt. Im Jahr 2010 kam es zu 22 Arbeitsunfällen mit Mitarbeitern...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterSchlitzvorrichtung für Schläuche
Hermann W. Schwan - Ingenieurbüro Schwan
Das Ingenieurbüro Schwan, Frankfurt am Main, hat sich auf die Entwicklung von Sicherheitseinrichtungen und auf die ergonomische Optimierung von Arbeitsplätzen spezialisiert. Die Firma Veritas, Gelnhausen, ist ein international tätiges Unternehmen der...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterPräventionsmanagement durch Selbstcheck
Michael W. Lang - Johnson Controls GmbH
Technology Center
In Burscheid befindet sich die Europazentrale des weltweit tätigen Konzerns Johnson Controls. An diesem Standort sind vor allem Verwaltung und Entwicklung angesiedelt, zudem werden Prototypen getestet und Kleinserien produziert. Mangelndes...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterVersiegelung von Verbandskästen
Stefanie Driemer - Freudenberg Service KG
Bei internen Begehungen der Freudenberg Service KG, Weinheim, fiel wiederholt auf, dass Verbandskästen unvollständig waren und damit im Notfall das benötigte Material nicht zu Verfügung stand. Ein Siegel soll künftig signalisieren, dass Material...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterGefährdungsbeurteilung bei Instandhaltungsarbeiten
Sebastian Endreß - Freudenberg GmbH & Co. KG
Sealing Technologies
Bereich Simmerringe
Bei Reparatur-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten kommt es immer wieder vor, dass Handwerker verschiedensten Gefährdungen ausgesetzt sind. Schutzeinrichtungen müssen teilweise demontiert oder deaktiviert, Testläufe ohne Schutzeinrichtungen...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterAbsicherung von Einzugs- und Fangstellen an manuellen Drehmaschinen
Bernd Niendorf - Freudenberg
DS Tooling Center
GmbH & Co. KG
Die Freudenberg DS Tooling Center GmbH & Co. KG, Laudenbach, produziert Hand- und Schneidwerkzeuge. Innerhalb einer Gefährdungsbeurteilung an einer manuellen Drehmaschine wurden ungesicherte Einzugs- und Fangstellen an der Zug- und Leitspindel...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterSicheres Schleifen an einer Kalibrierfräsmaschine
Alfred Epping - TERBRACK KUNSTSTOFF
GmbH & Co. KG
Verwaltung und Fertigung
Die Terbrack Kunststoff GmbH & Co. KG, Vreden, stellt Kunststoff-Halbzeuge und -Fertigteile her. An einer Kalibrierfräsmaschine werden Kunststoffplatten mit rotierenden Messern auf die gewünschte Materialstärke abgefräst. Zum Schleifen der Messer...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterSichere Entnahme von Querlatten aus Lkw-Seitenwänden
Horst Müller - Johnson Controls Interiors
GmbH & Co. KG
Die Johnson Controls Interiors GmbH & Co. KG, Rastatt, hat ihren Standort auf dem Gelände eines Automobilherstellers, für den sie exklusiv Fahrzeugsitze fertigt. Zum Produktportfolio gehören außerdem Ausstattungskomponenten für den Innenraum von Pkw....

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterMotivation der Mitarbeiter in einem Kleinbetrieb
Udo Schmiing - FENESTRO
Raumausstattung GbR
Die FENESTRO Raumausstattung GbR, Stadtlohn, ist auf die Ausstattung von Objekten, vor allem Hotels, Wohnheimen und Schulen, spezialisiert. Großaufträge müssen stellenweise unter starkem Termindruck abgearbeitet werden. Hier besteht Gefahr, dass...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterAbhilfe bei undichten Hallendächern
Wilhelm Weil - Autosattlerei Weil
Die Autosattlerei Weil, Rockenberg, restauriert Autos, repariert und tauscht Cabrioverdecke und fertigt Lkw-Planen. Undichtigkeiten in den Dächern der Produktionshallen führten bei Regen zu Wassereintritt. Dadurch konnten die Böden der...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Lederindustrie
WeiterVorbereitung von Azubis auf das Berufsleben
Stefan Häfner - friedola®
Gebr. Holzapfel GmbH
Die friedola Gebr. Holzapfel GmbH, Meinhard-Frieda, ist ein führender europäischer Hersteller und Anbieter von Kunststoffprodukten wie Heimtextilien, Sport- und Freizeitartikeln sowie Spezialfolien und Schäumen für die Automobilindustrie. Jungen...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterAbsaugung in der Farbaufbereitung
Walter Franzel - UPM-Plattling
Plattling Service GmbH
Die MD Papier GmbH, Plattling, hatte mit starker Geruchsbelastung in der Streichküche der Farbenaufbereitung zu kämpfen. Eine Untersuchung durch den messtechnischen Dienst der Berufsgenossenschaft ergab keine auffällige Gesundheitsgefährdung. Damit...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterRückmeldesystem zu Arbeitsschutzmaßnahmen
Bernd Witzke - SCA Hygiene
Products GmbH
„Jeder gibt auf den anderen Acht“ – Bei Beherzigung dieses Leitmotivs können viele Unfälle am Arbeitsplatz vermieden werden. Um die Beobachtungen zu bestimmten Schwerpunkten zu erfassen und zu dokumentieren, hat die SCA Hygiene Products GmbH,...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSchüttvorrichtung verhindert Verätzungen
Dirk Schmidt - Reno De Medici
Arnsberg GmbH
Die Reno di Medici GmbH mit Produktionsstandorten in Frankreich, Deutschland und Schweden ist einer der größten Anbieter von Recycling-Karton in Europa. Die Produktionskapazität liegt bei 1,3 Millionen Tonnen jährlich. Im Werk Arnsberg kam es beim...

2012

WeiterÖlwehrwagen für Werksfeuerwehren
Bernd Rapude - Reno De Medici
Arnsberg GmbH
Die Reno di Medici GmbH produziert und vertreibt Kartonprodukte in ganz Europa. Produktionsstandorte in Frankreich, Deutschland und Schweden liefern eine Gesamtkapazität von rund 1,3 Millionen Tonnen jährlich. Bei Unfällen ausgelaufenes Öl oder...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Zucker
WeiterGefahrloses Wechseln von Spannfutter an Drehmaschinen
Kai Scheuf - Pfeifer & Langen KG
Pfeifer & Langen ist ein traditionsreiches Familienunternehmen der Zuckerindustrie. Neben den sechs Standorten in Deutschland gehören weitere Produktionsstandorte in Ost- und Südeuropa zu Pfeifer & Langen. Im Werk Elsdorf sind etwa 260 Mitarbeiter...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Zucker
WeiterSicheres Montieren von Schwemmwasserpumpen
Andreas Kaczmarek - Nordzucker AG
Werk Uelzen
Im Werk Uelzen der Nordzucker AG, das sich in der Lüneburger Heide befindet, werden von September bis Januar täglich rund 19.000 Tonnen Zuckerrüben verarbeitet. Arbeitsschutz, Umweltschutz und Qualität haben nicht nur während der Kampagne, sondern...

2012

Vorschlag 2012 – Branche Zucker
WeiterGefahrloses Öffnen der Lkw-Bordwand
Peter Scherer - Südzucker AG
Werk Offstein
Die Zuckerindustrie erlebt jedes Jahr von Ende September bis Ende Dezember die Zeit der Rübenkampagne. In dieser Zeit werden die geernteten Zuckerrüben zur Fabrik gebracht, im sogenannten „Rübenhof“ angenommen und im dann folgenden...

2012

Gemeinsamer BG RCI-Förderpreis 2011
Weiter„Risiko raus!“ – Sinkende Unfallzahlen durch vernetzte Kampagnen
Daniel Vogel - Evonik Goldschmidt GmbH
Das Wort „Kampagne“ wurde im 17. Jahrhundert in der Bedeutung eines zeitlich befristeten Feldzuges in die deutsche Sprache übernommen. Mit der Kampagne „Risiko raus!“ und dem Schwerpunkt „Sicher fahren und transportieren“ führt auch die BG RCI eine...

2011

Förderpreis 2011 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterProduktion von Betonprobekörpern: lärmarm und vibrationsfrei
Werner Rohrmoser - Holcim Kies und Beton GmbH
Produktion
Transportbeton
In Betonwerken werden zur Untersuchung der Materialgüte des hergestellten Produktes Betonproben in würfelförmige Stahlformen gegossen. Um Lufteinschüsse vor dem Aushärten zu beseitigen, werden die Formen über kurze Zeit auf Vibrationsplatten...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Baustoffe - Steine - Erden
WeiterTextiles Lärmschutzsystem Cisilent
Elke, Wilhem und Jens Kaldeweide - Autosattlerei Wilhelm Kaldeweide & Co. GmbH, Essen
Calenberg-Ingenieure GmbH, Salzhemmendorf
Gesundheitsschädlicher Lärm ist in vielen Produktionsbereichen ein ständiger Begleiter. Bringen konstruktive Lösungen an den Schallquellen nicht den gewünschten Erfolg, müssen andere Maßnahmen ergriffen werden, um die Schallausbreitung zu verhindern....

2011

Sonderpreis 2011Baustoffe - Steine - Erden
WeiterAusbildungskonzept zur Höhenrettung auf Tiefbohranlagen
Ansgar Schwietering - KCA Deutag Drilling GmbH
Bad Bentheim
Auf den Tiefbohranlagen der Erdöl- und Erdgas-Industrie gibt es eine Reihe von Arbeitsplätzen, die wegen ihrer Lage in Höhe oder Tiefe, der Erreichbarkeit über Steigleitern sowie auf Grund der Arbeitsvorgänge eine Absturzgefahr bergen. Auch sind...

2011

Förderpreis 2011 – Branche Bergbau
WeiterMitführbare Anschlagvorrichtung für Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz
Gert Rettke - Wismut GmbH
Niederlassung Ronneburg
In einem der größten Umweltprojekte Deutschlands saniert die bundeseigene Wismut GmbH, Chemnitz, mit rund 1.500 Beschäftigten die Hinterlassenschaften des Uranerzbergbaus in Sachsen und Thüringen. Auf dem Schienenweg werden in großem Umfang Erde,...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Bergbau
WeiterDas Intranet als Motivationsplattform
Gunter Baldermann - Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH
MIBRAG, Zeitz
Zum Kerngeschäft der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH (MIBRAG) gehören die Förderung und der Verkauf von Rohbraunkohle. Die MIBRAG leistet damit seit vielen Jahren einen stabilen Beitrag zur Versorgungssicherheit in Deutschland. Das...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Bergbau
Weiter„… in Form“ verbindet Prävention, Rehabilitation und Integration
Reiner Jung - RAG Deutsche Steinkohle
Das neu entwickelte Gesundheitsmanagement-System „… in Form“ der RAG Aktiengesellschaft verbindet in vorbildlicher Weise primäre Prävention mit Rehabilitation und Integration. Ziel des Drei-Säulen-Modells ist die Förderung der sozialen,...

2011

Förderpreis 2011 – Branche Chemische Industrie
WeiterVerdunstungstechnik für klimatisierte Arbeitsplätze
Udo Bär - Gealan Formteile GmbH
Oberkotzau
Wenn es zu warm wird, können weder Menschen noch Maschinen ohne Beschwerden oder Störungen arbeiten. Insbesondere in den Produktionshallen der Kunststoffindustrie können bei Sommertemperaturen solche Probleme auftauchen, da zusätzlich an heißen...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Chemische Industrie
WeiterNeues Lösungsmittel ersetzt Aceton
Christian Butschkau - Chemowerk GmbH
Schnelldorf
Mit Aceton lässt sich nicht nur Nagellack entfernen – Auch in der Industrie ist Aceton „Stand der Technik“, etwa beim Reinigen von Werkzeugen in der Verarbeitung von glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK). Auf Grund der chemischen Eigenschaften...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Chemische Industrie
WeiterSicheres Einsaugen von Endlosspänen an Drehmaschinen
Josef Willemsen - Quadrant PHS Deutschland GmbH, Vreden
Eingewickelt in ein Kunststoffnetz – gut vorstellbar, wie schwierig es ist, sich aus den Schlingen zu lösen. Bei der Bearbeitung von Kunststoffteilen an Drehmaschinen können solche Kunstoffschlingen entstehen. Verfangen sich Kunststoffspäne in der...

2011

Förderpreis 2011 – Branche Lederindustrie
WeiterAbsicherung eines Walzwerkes
Annette Reisner - Freudenberg Sealing Technologies
Reichelsheim
Viele Menschen steigen jeden Morgen in ihr Auto und verlassen sich darauf, dass es sie zuverlässig ans Ziel bringt. Kaum jemand macht sich jedoch darüber Gedanken, wie viele Bauteile zusammen wirken müssen, damit das Fahrzeug über Jahre einwandfrei...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Lederindustrie
WeiterGesundheitsanweisung im Dialog
August Eichhorn - Freudenberg Sealing Technologies, Bereich Simmerringe, Weinheim
„So nicht!“ steht in schwarzer Schrift auf rotem Hintergrund unter dem Foto. Die Aufnahme zeigt einen Mitarbeiter, der sich weit und tief nach vorne beugt, um ein mehrere Kilogramm schweres Werkzeug anzuheben. Gleich darunter ist in Wort und Bild zu...

2011

Förderpreis 2011 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterFangvorrichtung beim Hochdruckreinigen von Rohren
Torsten Hoffmann - Felix Schoeller jr.
Foto- und Spezialpapiere
Osnabrück
Mit rund 2.400 Mitarbeitern in acht Werken und einer Gesamtkapazität von 290.000 Tonnen ist die Felix Schoeller Gruppe ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Spezialpapieren. An Standorten in Europa, Nordamerika und Asien produziert und...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterSicherheitsunterweisung zum Thema Alkohol
Karin Mair - Technocell Dekor GmbH & Co. KG, Werk Günzach
Mit rund 1.000 Mitarbeitern in sechs Werken und einer Gesamtkapazität von mehr als 210.000 Tonnen ist die Technocell Dekor GmbH & Co. KG weltweit führender Hersteller von Dekorpapieren. Produktion und Vertrieb eines breiten Spektrums qualitativ...

2011

Sonderpreis 2011 – Branche Papier­herstellung und Ausrüstung
WeiterMitarbeiter als Sprachvermittler in Notfällen
Carsten Schmidt - Stora Enso Kabel
GmbH & Co. KG, Werk Hagen
In vielen Bereichen unserer Gesellschaft leben und arbeiten wir täglich mit Menschen aus aller Herren Länder bei uns in Deutschland zusammen. Nicht nur in international operierenden Unternehmen, sondern in allen Unternehmen treffen heutzutage die...

2011

Förderpreis 2011 – Branche Zucker
WeiterHilfsmittel zur Rettung aus Schüttgütern in Silos
Johann Trenkler - Südzucker AG, Werk Rain
Die Südzucker AG mit Sitz in Mannheim zählt zu den weltweit tätigen deutschen Ernährungskonzernen. Sie beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von etwa 5,7 Milliarden Euro. Kerngeschäft ist die Produktion von Zucker mit...

2011

WeiterKonfektion einer individuellen Chemikalien-Schutzschürze
Achim Diehlmann - Solvay Fluor GmbH
Ist der Kontakt mit Gefahrstoffen unvermeidbar, müssen Mitarbeiter sich mit einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) vor negativen Folgen des Umgangs mit Gefahrstoffen schützen. An spezielle kleinere Arbeiten angepasste PSA ist jedoch kaum...

2011

WeiterFlexible Eiskerzenproduktion für Atemschutzgeräte
Andreas Behr - RAG Deutsche Steinkohle, Regionalstandort Saarbrücken
Die Hauptstellen für das Grubenrettungswesen der RAG Deutsche Steinkohle setzen für die Beatmung der Grubenwehrmitglieder spezielle Kreislaufgeräte ein. Zur Kühlung des Atemkreislaufs werden Eiskerzen in hoher Stückzahl benötigt. In speziellen Fällen...

2011

WeiterArbeitsschutz für Partnerfirmen
Ansgar Roelofs - RWE Power AG
Das Konzept „Sicher voRWEg mit Partnern“ zielt mit einem umfassenden Managementansatz auf eine systematische, nachhaltige Verbesserung im Arbeitsschutz bei Fremdfirmen – bei RWE „Partnerfirmen“ genannt – ab. Ziel ist es, Mitarbeiter von Partnerfirmen...

2011

WeiterGPS und 3D-Scanner an Tagebaugroßgeräten
Oliver Lohsträter - MIBRAG mbH
Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH
Markscheidewesen (TPM)
Im Tagebau können sich durch Böschungsrutschungen und ähnliche Bewegungen große Gefahren für Mensch und Maschine ergeben. Zudem erfordern einige Arbeiten die Begehung unwegsamen Geländes durch Vermessungsingenieure, die damit weiteren Gefahren...

2011

WeiterVerkehrssicherheitskonzepte für die Bergwerkslogistik
Thomas Blömker - RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Abtlg. BST
Die ganzheitliche sicherheitstechnische Betrachtung von Prozessabläufen im Bereich Logistik der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH führte zur Umsetzung der Schwerpunktthemen Organisation der Verkehrssicherheit, Ladungssicherung, Mischverkehr, Sicht und...

2011

Weiter„Risiko raus!“ – Mehr Sicherheit beim Fahren und Transportieren
Bernhard Lochner - Südsalz GmbH
Mit dem Leitspruch „Mehr Sicherheit beim Fahren und Transportieren“ innerhalb der Kampagne „Risiko raus!“ hat die Südsalz GmbH, Heilbronn, ein betriebliches Ziel formuliert. Mitarbeiter der Südsalz GmbH sollen zum sicheren Fahren und Transportieren...

2011

Weiter„Safety Work Instructions“ – Betriebsanweisungen weiterentwickelt
Guido Hütten - Enrichment Technology
Betriebsanweisungen nach Gefahrstoffverordnung und Betriebssicherheitsverordnung werden seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt. Die Internationalisierung der Enrichment Technology Co. Ltd. erfordert eine Integration und Schulung vieler neuer...

2011

WeiterMarkierungsband senkt Zahl der Treppenstürze
Jürgen Glaser - Safety Stripes GmbH
Im Jahr 2010 ereigneten sich rund 36.600 meldepflichtige Treppenstürze in Betrieben und Unternehmen. Etwa 90 Prozent dieser Unfälle geschehen auf der ersten und der letzten Stufe. Durch Markierungen kann die Sichtbarkeit dieser Bereiche maßgeblich...

2011

WeiterMehr Ergonomie durch systematische Schwerpunktanalyse
Peter Dolfen - Continental AG
Ziel der Maßnahme der Continental AG war ein kontinuierlicher Prozess zur Verbesserung der Ergonomie am Produktions-Arbeitsplatz. Es sollte sichergestellt werden, dass Überbeanspruchung vermieden wird und mit Blick auf die Demographie geeignete...

2011

WeiterKalender illustriert Gesundheitsschutz
Klaus Michelsen - Bode Chemie GmbH
Wie kann Arbeitsschutz veranschaulicht werden, nachhaltig präsent und großflächig ansprechend sein? Dieser Frage nahmen sich Auszubildende der Bode Chemie GmbH, Hamburg, an. Ihr Projekt „Kalender 2010: Sicher durch den Alltag“ zeigt, worauf es bei...

2011

WeiterMehr Sicherheit durch Treppenmarkierungen
Siegfried Watteweber - Wacker Chemie AG
Werk Burghausen
An Treppen und Gitterrosten droht insbesondere bei Dunkelheit oder schlechter Sicht eine erhöhte Unfallgefahr. Sturz- oder Stolperunfälle können zu schweren Verletzungen führen. Allein im Jahr 2010 kam es zu rund 36.600 meldepflichtigen...

2011

WeiterIn 15 Fragen zum GHS-Experten
Karl Meixner - BASF SE
Abt. GP/A-Bau 0950
Die Anwendung des Global Harmonisierten Systems (GHS) zur weltweit einheitlichen Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien wird in Europa seit dem 20. Januar 2009 durch eine EG-Verordnung geregelt. Die Neuregelung bringt eine Reihe von Änderungen...

2011

WeiterKombinierte Dokumente für den Arbeitsschutz
Bernd Kontenak - Bayer Pharma AG
Die Bayer Pharma AG, Berlin, bezieht alle Mitarbeiter aktiv in die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen ein. Arbeitsgruppen führen Sicherheitsinterviews durch, in denen sie Informationen über Tätigkeiten, Gefährdungen und Erfahrungen in der...

2011

WeiterAuszubildende vermitteln Arbeitssicherheit auf neuen Wegen
Friedhelm Schertel - BASF SE
Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit sind elementare Themen in jedem Unternehmen und sollten jedem Mitarbeiter von Beginn an nähergebracht werden. Um neue gruppenspezifische Kommunikationswege zu erschließen, beschäftigten sich 16 Auszubildende...

2011

Weiter„Risiko raus!“ – Aktionstag zum Thema Sicherheit und Gesundheit
Heike Regine Neumann - Honeywell
Specialty Chemicals
Seelze GmbH
Die Honeywell Specialty Chemicals Seelze GmbH kombinierte die Präventionskampagne „Risiko raus!“ mit dem Global Harmonisierten System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) und dem Thema Stress. Beispiele aus dem Unternehmen und aus...

2011

WeiterVerbesserung der Notfallkette
Carsten Schmidt - Stora Enso Kabel
GmbH & Co. KG, Werk Hagen
Defibrillatoren können durch gezielte und dosierte Stromstöße gefährliche Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern beenden. Zur Verbesserung der Notfallkette verfügt die Stora Enso Kabel GmbH & Co. KG, Hagen, über fünf dieser...

2011

WeiterMitnahmezettel nach Unfällen
Franz Schwamborn - UPM Hürth
(Rhein Papier GmbH)
Durch die Zusammenschlüsse mehrerer Berufsgenossenschaften entstand bei vielen Mitarbeitern ein Aktualisierungsbedarf hinsichtlich der Kontaktdaten ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft im Falle eines Arbeitsunfalls. Um diese Daten für den Notfall...

2011

WeiterIntranet bündelt Informationen zur Arbeitssicherheit
Günter Burow - Pfeifer & Langen KG
Abteilung Arbeitsschutz
Die Firma Pfeifer & Langen KG ist ein europaweit tätiges Unternehmen der Zuckerindustrie mit Produktionsstandorten unter anderem in Deutschland, Polen und Rumänien. Bereits vor mehr als zehn Jahren wurden innovative Wege beschritten, um die...

2011

WeiterAbsperrklappenautomatisierung auf Vinassetank
Alexander Kraus - fuel 21 GmbH & Co. KG
Die Bioethanolproduktion der Firma fuel 21 GmbH & Co. KG ist am Standort Wanzleben angesiedelt. Das Nebenprodukt Vinasse wird in zwei Tanks zwischengelagert. Zeitweise ist dabei das Umschalten des Vinasse-Zuflussstroms zum jeweils anderen Tank nötig....

2011

WeiterFernbestimmung des Neigungsgrades von Schuten
Klaus Kaltenecker - Holcim Kies und Beton GmbH
(Glaser Sand und Kieswerke)
Region Karlsruhe
Bei der Sand- und Kiesgewinnung in fahrbaren Gewässern wird das Material zum Transport per Schwimmgreifer auf spezielle Schiffe, so genannte „Schuten“, verladen. Wegen der heterogenen Materialbeschaffenheit ist eine gleichmäßige Beladung nicht...

2011

WeiterLadungssicherung für Sattelauflieger
René Tomás - Spanset GmbH & Co. KG
Großvolumige Sattelauflieger von Lkw, so genannte Curtainsider, besitzen Seitenwände, die aus Plane bestehen. Die Planen können nach links oder rechts verschoben werden. Zur Ladungssicherung sind die Planen auf Grund ihrer Materialeigenschaften nicht...

2011

WeiterBessere Sichtbarkeit von Lkw-Anhängerdeichseln
Josef Pechtl - BASF Wall Systems GmbH & Co. KG
An Deichseln von Lkw-Anhängern, die auf Parkplätzen und Werksgeländen abgestellt sind, besteht bei Unaufmerksamkeit oder schlechter Sicht erhöhte Unfallgefahr. Fahrzeugführer können die Deichsel übersehen und es kann zu Zusammenstößen kommen. Auch...

2011

WeiterSicherheitsgeländer und Arbeitslicht an Betonpumpen
Andreas Keiser - Heidelberger Beton GmbH
Der Übergabetrichter am Heck einer Betonpumpe ist mit einer Abdeckhaube ausgestattet. Sie besitzt an beiden Seiten jeweils nur eine kleine Griffmulde oder einen Handgriff. Zum Öffnen der Haube muss ein Mitarbeiter auf Trittstufen steigen und die...

2011

Weiter„Risiko raus!“ – Ideen für mehr innerbetriebliche Verkehrssicherheit
Grit Schellbach - Lafarge GmbH, Werk Lippendorf
Im Rahmen der Kampagne „Risiko raus!“ waren die Mitarbeiter der Lafarge Gips GmbH, Böhlen, aufgerufen, mit ihren Ideen und Vorschlägen die Verkehrssicherheit auf dem betrieblichen Gelände zu verbessern. Die Sicherheit im innerbetrieblichen...

2011

WeiterHilfsmittel zum sicheren Bewegen von Steigrohren
Klaus-Dieter Venz - ExxonMobil Production Deutschland GmbH
Steigrohre der Erdöl- und Erdgas-Industrie mit einem Außendurchmesser von bis zu 20 Zentimetern werden auf Stapeln gelagert. Zur Entnahme betreten Mitarbeiter den Rohrstapel über eine Leiter und rollen die Rohre zum Ende des Stapels. Um die...

2011

WeiterSafety Gangway trennt Verkehr
Kathleen Bischoff - Saint-Gobain
Formula GmbH
Die Saint-Gobain Formula GmbH, Walkenried, produziert und vertreibt Spezialgipse, die in diversen Industrien (Dental, Medizin, Keramik, Bau) Anwendung finden. In der Verladehalle trafen bisher Stapler- und Fußgängerverkehr zusammen und es bestand...

2011

WeiterArbeits- und gesundheitsschutzgerechtes Betonschalsystem
Hartmut Rudolph - Beton-Fertigteilbau
Erfurt GmbH
Bei der Herstellung großformatiger Betonfertigteile werden Schalungssysteme eingesetzt, die mit Hilfe von Haftmagneten auf Vibrationstischen befestigt werden. Diese Magnete sind bis zu 15 Kilogramm schwer. Beim Ansetzen wenige Zentimeter oberhalb der...

2011

WeiterSicheres Befüllen von Big Bag-Textilcontainern
Klaus Meier - Sebald Zement GmbH
Hartmannshof
Für den Transport von losen, trockenen Schüttgütern in kleineren Mengen kommen Textilcontainer, so genannte „Big Bags“ zum Einsatz. Aus wirtschaftlichen Gründen werden diese oft mit Hilfe des Verladerüssels für Silo-Lkw befüllt. Da die...

2011

WeiterSchlanke Einstiegsleiter für Kugelmühlen
Michael Tebbe - Heidelberg Cement AG
Kugelmühlen in der Zementindustrie müssen regelmäßig von innen inspiziert werden. Aus statischen Gründen sind die Öffnungen zum Begehen der Mühle sehr knapp bemessen. Für den Einstieg in die Kugelmühle werden Leitern benutzt, die zu einer weiteren...

2011

WeiterMultifunktionales, nachrüstbares Bordsteinsystem
Barbara Janorschke - Institut für Fertigteiltechnik
und Fertigbau Weimar e. V.
Insbesondere im städtischen Bereich steigen die Anforderungen an Sicherheit und Informationsqualität stetig. Die dazu notwendigen Ver- und Entsorgungsleitungen werden laufend an die wechselnden Bedürfnisse angepasst. Aus diesem Grund hat...

2011

WeiterGurtförderer für sicheren und emissionsarmen Transport
Bernhard Veltmann - VHV Anlagenbau GmbH
VHV Anlagenbau GmbH, Hörstel, stellt verschiedenste Gurtfördersysteme her. Bei den meisten Gurtförderanlagen muss der Obergurt, der das Material befördert, zusätzlich schutzverkleidet und eingehaust werden. Andernfalls besteht für Mitarbeiter...

2011

WeiterSichere Handhabung von CO2-Flaschen
Dieter Petri - friedola®
Gebr. Holzapfel GmbH
Bei der friedola Gebr. Holzapfel GmbH, Meinhard, befindet sich in einer Reihe mit 45 Gasflaschen Kohlenstoffdioxid (CO2) als Löschmittel, die jeweils in einer Wiegevorrichtung eingehängt sind. Die vollen Gasflaschen haben ein Gewicht von...

2011

WeiterStabiler Transport von Ballenlasten
Manfred Lutz - Rössle & Wanner GmbH
Bei der Matratzenherstellung der Rössle & Wanner GmbH, Mössingen, werden innerbetrieblich Polstermaterialien in Ballenform transportiert. Beim Transport, der in der Regel per Sackkarre erfolgt, sind häufig längere Strecken zu überwinden. Dabei muss...

2011

WeiterSicheres Heften von Elastomerschnüren
Meik Beyer - Merkel Freudenberg
Fluidtechnik GmbH
Beim Heften von Elastomerschnüren bei der Merkel Freudenberg Fluidtechnik GmbH, Schwalmstadt, wurden in der Vergangenheit die zu verbindenden Enden mit beiden Händen in eine Form eingelegt und während des Heftvorgangs gehalten. Der pneumatische...

2011

WeiterErgonomiesteigerung in der Möbelproduktion
Peter Hämmerle - Girsberger GmbH
Die Girsberger GmbH, Endingen, produziert ein breites Programm hochqualitativer Büromöbel. Bei vielen Mitarbeitern in Produktion und Versand traten in der Vergangenheit gesundheitliche Probleme in Form von Rücken-, Muskulatur- und Gelenkerkrankungen...

2011

WeiterSchutzkollege zur Überwachung des Probebetriebes
August Eichhorn - Freudenberg Simmerringe
GmbH & Co. KG
Bei Reparatur-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten müssen Maschinen häufig in Probebetrieb genommen werden, obwohl eine Schutzeinrichtung demontiert oder deaktiviert wurde. Dadurch entstehen für den Handwerker mechanische, elektrische, chemische...

2011

Weiter„Risk-Kaizen“ – Gefährdungsbeurteilung im Team
Joachim Geiger - Freudenberg & Co. KG, Dichtungs- und Schwingungstechnik
Der Begriff „Kaizen“ bezeichnet im Japanischen die Veränderung zum Besseren. Die Firma Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik GmbH & Co. KG, Weinheim, hat interaktive und praxisnahe Schulungen, genannt „Risk-Kaizen“, eingeführt, die den...

2011

WeiterVertikalplattenlager zur sicheren Zwischenlagerung von großformatigen Betonelementen
Michael Kerber - F. C. Nüdling Fertigteiltechnik GmbH & Co. KG
In vielen Betonwerken werden großformatige Fertigteile hergestellt, die in Länge, Höhe und Breite sehr stark variieren. Bis zum endgültigen Versand auf die Baustelle müssen die Betonelemente zwischengelagert werden. Allerdings sind die auf dem Markt...

2010

WeiterMobile Reparaturplattform für Förderbänder
Benjamin Ebel - RWE Power AG, Tagebau Hambach
BG RCI
Mit einer Förderung von 40 Millionen Tonnen Braunkohle pro Jahr ist der Tagebau Hambach der RWE Power AG einer der größten Tagebaue Europas.

2010

WeiterPolymerbeton – schädliche Emissionen erfolgreich reduzieren
Barbara Leydolph - IFF Weimar e. V.
Meyer Rohr+Schacht GmbH
Wienhold Consult
Da herkömmliche Betonrohre gegen aggressive Abwässer nicht resistent genug sind, werden in Deutschland Abwasserrohre häufig aus Polymerbeton hergestellt. Dieser besteht aus den Füllstoffen Sand, Kies und verschiedenen Reaktionsharzen als Bindemittel....

2010

WeiterSchlaucheinbaugerät für die Tiefbrunnen-Entwässerung
Armin Emmerich - RWE Power AG, Wasserwirtschaft
BG RCI
Die Lagerstätten des rheinischen Braunkohlenreviers liegen bis zu 300 Meter unter dem Meeresspiegel. Um sie abzubauen, muss der Grundwasserspiegel großräumig abgesenkt werden. 1.500 Brunnenanlagen dienen der Entwässerung. Sie fördern 550 Millionen...

2010

WeiterIntegration des Arbeitsschutzes in die betriebliche Entlohnung
Dirk Hasekamp - Mönninghoff GmbH & Co. KG
In vielen Unternehmen des produzierenden Gewerbes ist es üblich, dass Mitarbeiter nach Akkord bezahlt werden. So auch bei der Firma Mönninghoff in Senden. Dieses Entlohnungssystem birgt jedoch die Gefahr, dass wesentliche betriebliche Faktoren wie...

2010

WeiterAlltagswissen Arbeitssicherheit
Dieter Friedrich - Solvay Fluor GmbH, Bad Wimpfen
BG RCI
Das Werk Bad Wimpfen der Solvay Fluor GmbH hat eine Konzeption entwickelt, um sicheres Arbeiten als „Alltagswissen“ in den Köpfen der Mitarbeiter zu verankern. So soll ein vertieftes Bewusstsein für das täglich sichere Arbeiten geschaffen werden....

2010

WeiterTrainieren, bevor es eng wird!
Katharina Nadolny - Dräger Safety AG & Co. KgaA
Reparaturen, Inspektionen, Wartungs- und Reinigungsarbeiten in Behältern, Silos, Schächten und engen Räumen gehören zu den risikoreichsten Tätigkeiten in der Baustoff-Industrie. Immer wieder ereignen sich dabei schwere und auch tödliche Unfälle....

2010

WeiterMIBRAG-Schülerprojekt
Annett Hüttenrauch - MIBRAG Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH
BG RCI
Die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH (MIBRAG) hat sich zum Ziel gesetzt, Schulen bei der Sicherheits- und Verkehrserziehung zu unterstützen. Dabei sollen die Schüler eigenständiges und verantwortungsbewusstes Verhalten erlernen. Die Themen...

2010

WeiterGurtschoner vom Boden aus positionieren
Franz Xaver Kopp - Franz Xaver Kopp
Für den Transport von Betonrohren werden hauptsächlich LKW eingesetzt. Für die zwingend notwendige Ladungssicherung werden Spanngurte verwendet, die in ausreichender Anzahl über die Betonrohre gelegt und fest mit der Ladefläche verbunden werden....

2010

WeiterMit Ideen zum Erfolg
Grit Schellbach - Lafarge Gips GmbH, Werk Lippendorf
Erfolgreicher Arbeitsschutz benötigt engagierte Führungskräfte und Mitarbeiter. Grit Schellbach und ihr Team gehören dazu. Seit rund zehn Jahren ist Grit Schellbach als Fachkraft für Arbeitssicherheit im Werk Lippendorf der Lafarge Gips GmbH tätig....

2010

WeiterNeue Verzurrpunkte an Transportwagen
Michael Pauli - RAG Deutsche Steinkohle, Bergwerk Saar
BG RCI
Auf flachen Transportwagen der Schienenbahnen lassen sich Lasten nicht ohne weiteres sicher verzurren. Oft findet der Verlader keine geeigneten Anschlagpunkte. Die Sicherung der Ladung wird zu einer aufwendigen Angelegenheit, Verzurrmittel werden...

2010

WeiterICE-Kettensystem
Sven Cravotta - RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH & Co. KG
BG RCI
Wenn es um das Sichern, Heben und Bewegen von Lasten geht, sind Rundstahlketten unverzichtbar. Sie kommen in der gesamten gewerblichen Wirtschaft, in der Land- und Forstwirtschaft, aber auch im öffentlichen und militärischen Bereich zum Einsatz. Die...

2010

WeiterQuarry 6 – Hightech bei der Rohstoffgewinnung
Johannes Kutschera - geo-konzept GmbH
In vielen Unternehmen der Natursteinindustrie erfolgt die Gewinnung des Materials durch Bohr- und Sprengarbeiten. Eine sichere und wirtschaftliche Ausführung dieser Arbeiten ist nicht selten von existentieller Bedeutung für diese Betriebe.

2009

WeiterNeu im Betrieb: Systematische Risikominimierung beim Fremdfirmeneinsatz
Thilo Behla - ExxonMobil Production
Seit vielen Jahren werden in der deutschen Erdöl- und Erdgasindustrie bei der Durchführung von Großreparaturen und für die Erledigung von speziellen Dienstleistungen Mitarbeiter von Fremdfirmen eingesetzt. Dabei wurde deutlich, dass das Risiko, einen...

2009

WeiterDeSi – Ein innovatives Werkzeug zur Lärmprävention
Ulrich Palzer - IFF Weimar
Lärm stellt in vielen Produktionsstätten nach wie vor eine permanente Gesundheitsgefahr dar. Neben vielen innovativen technischen Lösungen zur Reduzierung der Lärmbelastung bzw. zum Schutz vor Lärm sind die Erhöhung des Problembewusstseins und die...

2009

WeiterBohren ohne Bücken – Entlastung der Wirbelsäule beim Bohren von Betonringen
Erich Rennert - Katzenberger GmbH
Die Herstellung von Betonringen für den Schacht- und Kanalbau erfordert häufig auch das werkseitige Anbringen von Bohrungen für entsprechende Anschlüsse. Bei der herkömmlichen Arbeitsweise wird die Bohrmaschine auf einem Gabelhubwagen montiert, mit...

2009

WeiterSichere Instandsetzung von Förderband-Tragrollen
Henning Krebber-Hortmann - Kies- und Sandbaggerei Wolfskuhlen GmbH & Co. KG
Gummigurtförderer sind unverzichtbare Fördereinrichtungen für Schüttgüter in der Steine und Erden-Industrie. Um einen störungsfreien Betrieb dieses Endlossystems zu gewährleisten, wird der Untergurt durch Tragrollen geführt.

2009

Weitercleanair – Ein neuer Weg für die Bearbeitung von Naturstein
Johann Mann - ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG
Naturstein ist seit Menschengedenken ein unverzichtbarer Baustoff. Die Bearbeitung ist, insbesondere wenn quarzhaltige Materialien verarbeitet werden, oft mit der Entstehung von gesundheitsgefährlichem Staub verbunden.

2009

WeiterOptimiertes Fluchtwegeleitsystem
Gordon Büttner - HeidelbergCement AG, Grube Obrigheim
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Hohenpeißenberg
Mit einer Förderung von rund 300.000 Tonnen pro Jahr gehört die Grube Obrigheim der HeidelbergCement AG zu den größten Gipsgruben Deutschlands. In den letzten Jahren hat sich die Gipsgrube stark vergrößert. Die Gesamtstreckenlänge ist auf fast 90 km...

2009

WeiterExplosionssimulator für Stäube
Lothar Hopka - Vattenfall Europe Mining AG, Tagebau Welzow Süd
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Gera, Büro Cottbus
Anlagen, die Staub emittieren, gibt es in allen Einrichtungen der Kohleförderung, der Kohlezerkleinerung und -bunkerung, in den Tagebauen, den Brikettfabriken und den Kraftwerken.

2009

WeiterBodenraum-Ausleuchtung an Flurförderzeugen
Thomas Blömker - RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Bochum
Obwohl viele Flurförderzeuge mit sicheren Aufstiegen ausgerüstet sind, ist das Auf- und Absteigen nach wie vor ein Unfallschwerpunkt. Das gilt insbesondere beim Absteigen im Dunkeln. Auch wenn der Fahrer ordnungsgemäß Tritte und Haltegriffe benutzt,...

2009

WeiterSchwenkbarer Fahrerstand auf Fahrladern
Dieter Gobrecht - K+S Kali GmbH, Werk Werra
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Bonn
Fahrlader im Salzbergbau fahren etwa gleich häufig in beide Fahrtrichtungen. Deshalb sitzt der Fahrer auf seinem Sitz im rechten Winkel zur jeweiligen Fahrtrichtung. Er muss allerdings während der Fahrt seinen Kopf und Oberkörper ständig im Winkel...

2009

WeiterMobile Warneinrichtung
Benjamin Künne - Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH, Endlager für radioaktive Abfälle Morsleben
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Gera
Benjamin Künne hat auf der Anlage Morsleben gerade seine Ausbildung zum Mechatroniker beendet. Morsleben ist das Endlager für radioaktive Abfälle, ein Betrieb der deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe. Benjamins...

2009

WeiterBohrwagen-Simulator
Ines Feldberg - K+S Kali GmbH, Werk Zielitz
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Gera
Im Werk Zielitz der K+S Kali GmbH arbeiten rund 1.600 Beschäftigte und 111 Auszubildende. Für die Aus- und Weiterbildung von Bohrhauern hat die K+S einen Schulungssimulator für untertägige Bohrarbeiten entwickelt. Damit lassen sich alle Funktionen...

2009

WeiterArbeitsbühne für LKW-Dach
Joachim Nagel - E.ON Kraftwerke GmbH, Helmstedter Revier
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Präventionsbereich Bonn
Reparaturen und Instandsetzungen an Tagebaugroßgeräten bergen das Risiko, beim Ausführen dieser Tätigkeiten abzustürzen. Der Leiter des Fahrzeugmanagements im Helmstedter Revier der E-ON Kraftwerke GmbH, Joachim Nagel, hatte die Idee, mittels einer...

2009

WeiterInnovative Staubabsaugung bei handgeführten Maschinen der Natursteinbearbeitung
Frank Wegner - Galeski Werkzeuge und Maschinen
Beim Schleifen und Trennen von Naturstein mit Diamantwerkzeugen entsteht sehr viel Staub. Dieser kann für den Menschen zu Gesundheitsbeeinträchtigungen bis hin zur Lungenkrankheit Silikose führen. Eine wirkungsvolle Stauberfassung und eine...

2008

WeiterSteinfluggefahren frühzeitig vermeiden – ein systematischer Ansatz
Hossein Tudeshki - Lehrstuhl für Tagebau und Internationalen Bergbau, Institut für Bergbau der Technischen Universität Clausthal
FRANZ CARL NÜDLING Basaltwerke GmbH & Co. KG
In den meisten Unternehmen der Natursteinindustrie erfolgt die Gewinnung des Materials durch Bohr- und Sprengarbeiten. Dabei kann die Gefahr von Steinflug bei Gewinnungssprengungen nie ausgeschlossen werden. Eine Gefährdung von Personen und...

2008

WeiterTravel-Information-System für Dienstreisen ins Ausland
Nico Thode - RWE Dea AG, QHSE
Die Durchführung von Dienstreisen ins Ausland ist für viele Unternehmen und deren Mitarbeiter zur Normalität geworden. Dies trifft insbesondere auch für Unternehmen der Erdöl- und Erdgas-Industrie zu, die in zunehmendem Maße ihre Geschäftsaktivitäten...

2008

WeiterSignifikante Lärmminderung bei der Betonherstellung durch Verwendung von Kunststoffformen
Dirk Hasekamp - Mönninghoff GmbH & Co. KG
Bei der maschinellen Produktion von Betonwaren wie z. B. Rahmenteilen, Deckeln und Zubehör für Kabelschächte, erfolgt die Verdichtung des in Stahlformen eingebrachten erdfeuchten Betons durch Vibrationsenergie. Dabei werden Schallpegel von bis zu 110...

2008

WeiterAbsturzsicherung im Drehkranzbereich von Autobetonpumpen
Thorsten Volkmer - peterbeton Rudolf Peter GmbH & Co. KG, Kies- und Betonwerke
Autobetonpumpen sind die Arbeitspferde in der Bauindustrie. Mit ihnen wird der an der Baustelle angelieferte Beton schnell, zuverlässig und wirtschaftlich an den Einbauort gepumpt.

2008

WeiterTraumberuf Gabelstaplerfahrer – trotz Rollstuhl
Georg Huber - Georg Huber Betonsteinwerk
Manfred Keller ist seit einem in der Freizeit erlittenen schweren Autounfall gehbehindert und auf den Rollstuhl angewiesen. Doch eine Umschulung zum Bürokaufmann kam für den gelernten Landwirt nie in Frage. Auf der Suche nach einer befriedigenden...

2008

WeiterGanzheitliche Prozessabwicklung im Gesundheitsbereich
Birgit Gilhaus - RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Im Tecklenburger Land betreibt die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH das nördlichste Steinkohlenbergwerk Deutschlands. Etwa 2.500 Mitarbeiter fördern im Jahr ca. 1,9 Millionen Tonnen hochwertige Anthrazitkohle. Rund 1.400 Meter unter dem Erdboden bauen...

2008

Weiter„Mit neuer Power. Immer sicher“
Margaret Draht - RWE Power AG
Die RWE Power AG ist einer der größten Stromproduzenten Europas. Wesentlicher Energieträger ist die Braunkohle aus den drei rheinischen Tagebauen. Sie wird zu festen Brennstoffen und Filterkoks veredelt oder in den Braunkohlekraftwerken von RWE Power...

2008

WeiterEinziehvorrichtung für Strebfördererketten
Manfred Borm - RAG Deutsche Steinkohle, Bergwerk Auguste Victoria
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Bergbau auf Auguste Victoria in Marl bedeutet heute: Abbau von 13.500 Tonnen hochwertiger Steinkohle täglich in über 1.000 Meter Tiefe. Qualifizierte Mitarbeiter, modernste Technik und ein hoher Automatisierungsgrad mit computergesteuerten Systemen...

2008

WeiterStationäre Bandklemme
Pascal Breier - RAG Deutsche Steinkohle, Bergwerk Saar
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Das Bergwerk Saar ist mit rd. 3.900 Belegschaftsmitgliedern eines der leistungsfähigsten Bergwerke der RAG Deutsche Steinkohle. Mit modernster Bergbautechnik wurden 2007 täglich 15.000 Tonnen Steinkohle (rund 3,7 Millionen Tonnen pro Jahr) gefördert.

2008

WeiterInnovative Lösung für Fahrzeugeinsätze unter Atemschutz
Dieter Wendrich - K+S KALI GmbH, Werk Werra
Bergbau-Berufsgenossenschaft
An der Werra liegt eines der größten Kaliabbaugebiete der Welt mit einer Abbaufläche, die etwa dem Großraum von München entspricht. Die Salzgewinnung auf dem Werk Werra der K+S KALI GmbH erfolgt durch Bohr- und Sprengarbeit.

2008

WeiterMobile Funkanlage für Rettungseinsätze
Martin Rauscher - Südwestdeutsche Salzwerke AG
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Die Südwestdeutsche Salzwerke AG ist einer der bedeutendsten Salzproduzenten Europas. Hier wird sowohl Stein- als auch Siedesalz für Industrie, Gewerbe und Haushalte sowie für den Winterdienst hergestellt. Gewonnen wird das Salz in den Bergwerken...

2008

Weiter„Fit in die Zukunft“
Heinz-Johannes Bicker - RAG Deutsche Steinkohle, Bergwerk West
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Mit 3.550 Beschäftigten fördert das Bergwerk West der RAG Deutsche Steinkohle im Jahr rund 3,3 Mio. Tonnen hochwertiger Fett- und Esskohle. Die Tagesförderung wird aus drei hoch technisierten Abbaubetrieben in bis zu 1.200 Meter Tiefe erbracht....

2008

WeiterSicher Arbeiten am Schwimmbagger-Greifer
Heinz Schlecht - RMKS Rhein Main Kies und Splitt GmbH
Leistungsfähige Schwimmbagger werden zur Gewinnung von Kies und Sand aus Teufen bis zu 100 m eingesetzt. Die Greiferschaufeln haben eine Höhe von bis zu 6 m. Am Greiferkopf müssen regelmäßig Wartungsarbeiten durchgeführt und darüber hinaus die Halte-...

2007

WeiterHochschallgedämpftes Raupenbohrgerät für die Naturstein-Industrie
Dieter Koß - Atlas Copco MCT GmbH
Raupenbohrgeräte werden zur Herstellung von Sprengbohrlöchern in der Naturstein-Industrie eingesetzt. Während des Bohrvorgangs entsteht Lärm – vor allem durch Vibrationen an Bohrstahl, Gestängewechselsystem, Ausleger und Rahmen. Dabei sind...

2007

WeiterLösungsmittelfreies Versiegeln von Natursteinoberflächen durch Nanotechnologie
Bernd Strickmann - Naturstein Strickmann GmbH & Co.
Naturstein liegt bei Bauherren im Trend. Um diese hochwertigen Produkte gegen Verunreinigungen zu schützen, müssen die Oberflächen versiegelt werden. Dazu wurden bisher in aromatischen Kohlenwasserstoffen gelöste Wachse eingesetzt. Dabei waren die...

2007

WeiterNeue Schutzkleidung für Heißmehlarbeiten in der Zement-Industrie
Norbert Voß - Holcim (Deutschland) AG, Werk Lägerdorf
Im Wärmetauscher eines Zementwerkes wird das Gesteins-Rohmehl stufenweise auf über 800° Celsius erhitzt, bevor es dem eigentlichen Brennprozess im Drehrohrofen zugeführt wird. Insbesondere bei Produktionsstörungen kommt es bei Arbeiten am offenen...

2007

WeiterPersonalgewinnung durch Qualifikationstraining
Detlev Doering - ITAG Tiefbohr GmbH
KCA Deutag Drilling GmbH
KOLLER Workover & Drilling GmbH
Durch den Anstieg der Erdöl- und Erdgaspreise haben auch in Deutschland die Aktivitäten zur Aufsuchung und Gewinnung von Kohlenwasserstoffen deutlich zugenommen.

2007

WeiterWarneinrichtung „Blauer Punkt“ für Gabelstapler
Uwe Vogt - Knauf Deutsche Gipswerke KG, Werk Schwarze Pumpe
Gabelstapler werden in vielen Unternehmen der Baustoff-Industrie für Transport- und Logistikzwecke eingesetzt. In der Unfallstatistik zeigen sich sicherheitstechnische Probleme immer dann, wenn Mensch und Maschine in unübersichtlichen Betriebs- oder...

2007

WeiterMotivationsplakat „Tu es für uns!“
Benno Böhm - Lafarge Dachsysteme GmbH
Die Motivation von Mitarbeitern für Sicherheit und gesundheitsbewusstes Verhalten ist eine ständige Herausforderung in jedem Unternehmen. Plakate können einen wichtigen Beitrag leisten. Allerdings müssen sie hinsichtlich des Motivs und der Botschaft...

2007

WeiterWasserbehältnisse als Prüfgewichte
Hans-Joachim Borchardt - DBE Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH
Im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg liegt auf dem Gebiet der gleichnamigen Gemeinde das Erkundungsbergwerk Gorleben der Deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH. Die beiden Schächte Gorleben 1 und 2...

2007

WeiterPersonenkorb am Schaufelrad
Karl Widding - RWE Power AG, Tagebau Hambach
Der Tagebau Hambach der RWE Power AG liegt mitten im Herzen des rheinischen Braunkohlenreviers. Unter seinem 85 Quadratkilometer großen Abbaufeld lagern 2,5 Milliarden Tonnen Braunkohle, die bis zu 450 Meter tief liegen. Der Tagebau ist zurzeit rund...

2007

WeiterBruchsicherung Zugseil
Roland Gilles - RWE Power AG, Tagebau Hambach
Der Tagebau Hambach der RWE Power AG liegt mitten im Herzen des rheinischen Braunkohlenreviers. Unter seinem 85 Quadratkilometer großen Abbaufeld lagern 2,5 Milliarden Tonnen Braunkohle, die bis zu 450 Meter tief liegen. Der Tagebau ist zurzeit rund...

2007

WeiterEinsatz einer mobilen contraDust Spray-Anlage auf dem Bergwerk Ost
Rüdiger Sennhenn - Deutsche Steinkohle AG, Bergwerk Ost
Im östlichen Ruhrgebiet zwischen Bergkamen und Hamm betreibt die Deutsche Steinkohle AG das Bergwerk Ost. Dieser moderne und leistungsfähige Bergbaustandort ist mit seinen 2.836 Mitarbeitern und einer Jahresförderung von rund 1,3 Millionen Tonnen ein...

2007

WeiterOptimierte sekundäre Staubbekämpfung im Gewinnungsbetrieb durch den Einsatz von Messtechnik
Alfred Hagemann - DSK Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Im Tecklenburger Land betreibt die DSK Anthrazit Ibbenbüren GmbH das nördlichste Steinkohlenbergwerk Deutschlands. Etwa 2600 Mitarbeiter fördern im Jahr ca. 1,9 Millionen Tonnen hochwertige Anthrazitkohle. Rund 1.400 Meter unter dem Erdboden bauen...

2007

WeiterBrandfrüherkennungssystem GESO
Holger Vallino - Deutsche Steinkohle AG, BW Prosper Haniel
Das Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop ist eines von acht leistungsstarken Bergwerken, die von der Deutschen Steinkohle AG an der Ruhr, in Ibbenbüren und im Saarland betrieben werden. Ein leistungsfähiger und umweltschonender Bergbau mit über 4.000...

2007

WeiterVirtuell nutzbare Datenbank für Sicherheit und Gesundheitsschutz
Erika Schimmack - Vattenfall Europe Mining AG, Vertrieb Veredelung
eta Aktiengesellschaft engineering, Büro Schwarze Pumpe
Bei der Vattenfall Europe Mining AG werden jährlich etwa 60 Millionen Tonnen Roh-Braunkohle in den Tagebauen des Lausitzer Reviers gewonnen. Ein großer Teil der Rohkohle wird in Kraftwerken verstromt. Etwa fünf Prozent der geförderten Rohbraunkohle...

2007

WeiterElektronisches Rapportbuch für Sicherheitsbeauftragte
Richard Oester - Deutsche Steinkohle AG, BW Prosper Haniel
Das Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop ist eines von acht leistungsstarken Bergwerken, die von der Deutschen Steinkohle AG an der Ruhr, in Ibbenbüren und im Saarland betrieben werden. Ein leistungsfähiger und umweltschonender Bergbau mit über 4.000...

2007

WeiterTransportsicherung von Schachtsonderbauwerken
Horst-Peter Pape - Meyer Rohr + Schacht GmbH
Transporte von Betonsonderbauteilen, wie beispielsweise für den Schachtbau, sind schwer zu sichern. Bei den Bauteilen handelt es sich in der Regel um Unikate. Sie zeichnen sich durch komplizierte Konfigurationen aus, sind in der Grundfläche selten...

2006

WeiterLadungssicherung beim Transport von Steinblöcken
Ulrich Bell - Bell GmbH
Der Transport von Natursteinblöcken von 10 und mehr Tonnen ist für Verlader und Lkw-Fahrer eine besondere Herausforderung. Die Verwendung von Textil-Zurrgurten als Sicherung reicht in der Regel nicht aus. Die Zurrgurte, oft in unzureichender Anzahl...

2006

WeiterOptimierter Siebwechsel am Vorbrecher
Ewald Beulting - Hollweg, Kümpers & Comp.
Die Siebe an Vorbrechern sorgen dafür, dass dem Brecher nur Material der Größe zugeführt wird, das für den Aufbereitungsprozess weiter zerkleinert werden muss. Dadurch, dass kein überflüssiges Material in den Brecher gerät, wird unnötiger Verschleiß...

2006

WeiterSichere Reinigungsarbeiten an Asphalt-Verladesilos
Michael Buchberger - Bayerische Asphalt-Mischwerke
GmbH & Co. KG
Heißes Asphaltmischgut wird zur Verladung auf Lkws in Verladesilos zwischengelagert. Nicht immer ist es zu vermeiden, dass Asphaltmischgut an den Auslassöffnung der Silos anbackt oder die Verschlussflächen des Rundschiebers verunreinigt. Um den...

2006

WeiterGabelstapler mit Drehkabine
Sebastian Riedmaier - Jungheinrich Moosburg GmbH
Zentrum für Gegengewinnung
Wenn bei einem Gabelstapler die Sicht nach vorne versperrt ist, muss der Fahrer rückwärts fahren so besagen es die Vorschriften. Bei Rückwärtsfahrten muss der Fahrer jedoch Oberkörper und Halswirbel verdrehen, sodass die Einwirkung von Fahrbahnstößen...

2006

WeiterSicherheitsstandards für Alle
Wiebke Suter-Blume - Holcim (Schweiz) AG
Zementproduktion
In einem Unternehmen der baustofferzeugenden Industrie sollte sichergestellt werden, dass alle Mitarbeiter, auch die Mitarbeiter von Fremdfirmen, die Sicherheitsstandards kennen und sich daran halten. Es sollte verdeutlicht werden, dass der...

2006

WeiterAtemschutzsystem zur Behälterbefahrung
Jörg Even - Exxon Mobil Production
Deutschland GmbH
Erdöl und Erdgas wird unter Nutzung zahlreiche Behälter gefördert und weiterverarbeitet. Diese Behälter müssen zur Reinigung und Wartung regelmäßig von den Mitarbeitern unter umluftunabhängigen Atemschutz befahren werden. Die Behälterbefahrungen...

2006

WeiterEffektives Reinigungskonzept
Reimund Paulik - Deutsche Steinkohle AG
BW Auguste Victoria/Blumenthal
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Für die Erschließung und zur Aufrechterhaltung des über 200 qkm großen Grubenfeldes des Bergwerks Auguste Victoria/Blumenthal der Deutschen Steinkohle AG wird permanent Material benötigt. Der Transport erfolgt großenteils mit Einschienenhängebahnen,...

2006

WeiterGurtlängsrissüberwachung
Franz Josef Schlathölter - Deutsche Steinkohle AG
Bergwerk Ost
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Fördergurte werden in allen Bergbauzweigen zur Materialförderung eingesetzt. Bei der Deutschen Seinkohle AG werden diese Bänder auch zur Personenbeförderung genutzt. Allein auf dem Bergwerk Ost der DSK wurden hierfür Ober- und Unterbänder in einer...

2006

WeiterGanzheitliches Arbeitssicherheits-Konzept
Karl Heinz Mansius - K+S KALI GmbH, Werk Werra und
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich
Clausthal- Zellerfeld
4.200 Mitarbeiter und 250 Auszubildende arbeiten im Werk Werra der K+S KALI GmbH. Zusätzlich sind ständig Mitarbeiter von Fremdfirmen im Unternehmen tätig. Eine Herausforderung ist, diesen die erforderlichen sicherheitlichen Kenntnisse zu vermitteln...

2006

WeiterKabelverlegevorrichtung
Bernd Dierling - DBE - Schachtanlage Konrad
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich
Clausthal-Zellerfeld
Die Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE) ist mit der Planung, der Errichtung und dem Betrieb von Anlagen des Bundes zur Endlagerung von radioaktiven Abfällen beauftragt.

2006

WeiterErgonomische Werkstatt
Harald Martin - STEAG Saar Energie
Kraftw. Quierschied Weiher
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Saarbrücken
Die Steag Saar Energie AG ist der deutschlandweit aufgestellte Energiespezialist im Bereich der dezentralen Energieversorgung. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, intelligente und nachhaltige Konzepte für jeden Kunden zu entwickeln. Dabei...

2006

WeiterErgonomischer Auf- und Abstieg am Mobilbagger
Fred Homberg - Deutsche Steinkohle AG
Bergwerk Saar
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Saarbrücken
Auf dem Bergwerk Saar der Deutschen Steinkohle AG mit seinen ca. 4.500 Beschäftigten ist über und unter Tage ist ein hoher logistischer Aufwand für die Materialwirtschaft erforderlich. Allein auf der Anlage Nordschacht müssen täglich 180...

2006

WeiterNeues Schutzsystem zur Befahrung von Behältern
Jörg Even - ExxonMobil Production
Deutschland GmbH (EMPG)
Bergbau-Berufsgenossenschaft
PrävBer. Clausthal-Zellerfeld
Bei Arbeiten in Behältern werden üblicherweise mobile Druckluft-Schlauchgeräte für den Atemschutz verwendet. Die Atemluftversorgung erfolgt meist über 50 l-Druckluftflaschen, ortsveränderliche Druckluft-Flaschenpakete oder Kompressoren, wobei alle...

2006

WeiterVerfahren zur Optimierung von Großbohrloch-Sprengungen
Heiko Sykora - B.H.W.
Briloner Hartstein Werk
GmbH & Co.KG
Beim Großbohrloch-Sprengverfahren ist es wichtig, die Sprengvorgabe an jeder Stelle der Bruchwand zu kennen. Um Steinflug auszuschließen und eine Vermessung der Sprenganlage nachzuweisen, ist eine sorgfältige Planung, Vermessung und Archivierung...

2005

WeiterAutomatische Reinigungswippe für Auflastformen
Dirk Dutkowski - Fritz Herrmann GmbH & Co.
Betonsteinwerke KG
Bei der Herstellung sogenannter „Absenker“ von Hoch- und Rundbordbetonbordsteinen im automatisierten Fertigungsprozess muss die Auflastform von Zeit zu Zeit gereinigt werden, um eine entsprechende Produktqualität zu gewährleisten. Dazu wird nach...

2005

WeiterOptimierte Befestigung von Schutzgittern
Jörg-Christian Cornelsen - Rigips GmbH
Schutzgitter sind häufig mit mehreren Schrauben und Muttern befestigt. In entsprechender Umgebung können diese Verbindungen stark verschmutzen bzw. festrosten. Bei der Demontage gehen Schrauben und Muttern oft verloren oder werden nicht sofort...

2005

WeiterBeinaheunfälle – Ein Film zur Motivation von Mitarbeitern
Jörg Beyer - Exxon Mobil Production
Deutschland GmbH
Ziel eines Mitgliedsunternehmens war es, Unfälle am Arbeitsplatz zu vermeiden und die hervorragende Sicherheitsleistung zu fördern. Dabei soll bei den Mitarbeitern eine höhere Akzeptanz in punkto Arbeitssicherheit erreicht werden, wobei aber gerade...

2005

WeiterInnerbetriebliche Aktion: „Gefahren im Straßenverkehr“
Jörg Beyer - Exxon Mobil Production
Deutschland GmbH
Die innerbetriebliche Aktion zum Thema Gefahren im Straßenverkehr ist das Ergebnis einer Reihe von Unfällen von Auszubildenden eines Mitgliedsunternehmens der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft. Die Unfälle ereigneten sich in einem relativ kurzen...

2005

WeiterStaubfreie Reinigung von Motorluftfiltern
Ewald Beulting - Hollweg, Kümpers & Comp.
In Steinbrüchen entwickeln sich bei trockener Witterung trotz üblicher Gegenmaßnahmen erhebliche Staubmengen, die durch Fahrzeugbewegungen und Wind verstärkt werden. Der Staub sammelt sich in den Luftfiltern der Erdbaumaschinen und Fahrzeuge. Um die...

2005

WeiterAkzeptanz und Verfügbarkeit von Persönlicher Schutzausrüstung
Matthias Haacke-Detering - Berufsbildende Schulen II
Die Persönliche Schutzausrüstung (PSA), die vom Betrieb ausgegeben wird ist zwar bekannt, wird aber zumeist bei der Arbeit nicht richtig oder gar nicht eingesetzt und genutzt. Die Verfügbarkeit und Anwendung von PSA muss daher erhöht werden. Hierzu...

2005

WeiterVermeidung vibrationsbedingter Belastung beim Schleifen von Bohrwerkzeugen
Jens Bendrich - K+S KALI GmbH
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Gera
Bisher wurden jährlich bis zu 160.000 Bohrwerkzeuge (Schneiden, Meißel, Bohrer) von Hand auf Schleifmaschinen mit Sandstein und später mit Silizium-Carbit-Scheiben nachgeschliffen. Das setzte voraus, dass die Kronenschleifer mit viel Kraftaufwand und...

2005

WeiterSicheres logistisches System bei Tätigkeiten in der Anschlussbahn
Roland Rauch - Vattenfall Europe Mining AG
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Gera
Die Anschlussbahn am Standort Schwarze Pumpe ist für die Vattenfall Europe Mining AG Dreh- und Angelpunkt für Millionen Tonnen Frachtgut

2005

WeiterEinsatz von Systempaletten
Werner Stöhner - DSK Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Mit weiterhin zunehmender Leistungssteigerung im Bergbau werden auch die maschinellen Einrichtungen und die zu lagernden Materialien immer schwerer und größer.

2005

WeiterSchaufeldreh- und Wechselvorrichtung
Karl Widding - RWE Power AG
Tagebau Hambach
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bonn
Mit riesigen Schaufelradbaggern werden im Braunkohlentagebau Hambach der RWE Power AG jährlich rund 40 Millionen Tonnen Braunkohle und 250 Millionen Kubikmeter Abraum gefördert.

2005

WeiterAugenspülstation unter Tage
Friedhelm Fabeck - DSK Auguste Victoria
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Beim Umgang mit Baustoffen, Erstarrungsbeschleunigern oder Gebirgsverfestigern ist es notwendig, an einer geeigneten Wasserentnahmestelle oder mit einer Augenspülflasche Erste-Hilfe-Maßnahmen zur Reinigung verschmutzter/verätzter Augen durchzuführen.

2005

WeiterUmsetzung des GAAS Leitfadens: Arbeiten im Gewinnungsfeld von Streben auf den Bergwerken West und Walsum
Andreas Kubera (BW Walsum) - DSK Bergwerk Walsum
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Die Gefahr des Stein- und Kohlenfalls in Gewinnungsbetrieben ist durch die in Deutschland abgeschlossene Vollmechanisierung der Strebtechnik im Gewinnungsprozess erheblich zurückgegangen.

2005

WeiterVorrichtung zur Rettung handlungsunfähiger Personen aus Räumen mit senkrechten Ausstiegen - Rettungsrutsche
Hans Giesecke
Zur Durchführung von Arbeiten an stehenden Behältern, müssen Mitarbeiter und Material über sogenannte Mannlöcher in den Behälter einfahren. Dabei kann es zu Notsituationen kommen, bei denen Mitarbeiter gerettet werden müssen. Die entsprechende...

2004

WeiterBetriebsgerechte Umsetzung einer Arbeitssicherheitsunterweisung
Heinz Schlecht - RMKS Rhein Main
Kies und Splitt GmbH
Ein Unternehmen aus der Kies- und Sandbranche registrierte in den letzten zehn Jahren durchschnittlich sechs Arbeitsunfälle pro Jahr. Die bereits vorhandenen Sicherheitsunterweisungen sollten intensiviert werden, um eine dauerhafte Senkung der...

2004

WeiterEinfaches Umrüsten von Tiefladern für den Transport von rad- oder raupenmobilen Baumaschinen
Peter Gees - Ferdinand Gees
GmbH & Co. KG
Um flexibel auf die Anforderungen des Marktes reagieren zu können, müssen Bagger, Radlader und Raupen häufig auch über größere Entfernungen transportiert werden. Bei der Verladung und dem Transport von Baumaschinen spielen die Transportmaße und die...

2004

WeiterEinrüsten der Fassade nicht notwendig
Barbara Leydolph - IFF Weimar e. V.
In den neuen Bundesländern wurden bis 1990 ca. 2,15 Millionen Wohnungen in Fertigbauweise gebaut. Dabei wurde sowohl im Innen- als auch im Außenbereich der asbesthaltige Fugendichtstoff Morinol verwendet. Im Rahmen von Rückbau- und...

2004

WeiterHarmonische Vibrationsverdichtung in einem Betonsteinfertiger
Helmut Kuch - IFF Weimar e. V.
Bei der Betonsteinfertigung werden Rüttelsysteme zur Verdichtung des Betongemenges zu Betonsteinrohlingen benutzt. Dabei kann ein Schalleistungspegel von 120 dB(A) erreicht werden. Selbst durch Einhausung der stationären Betonsteinfertiger stellt...

2004

WeiterVorrichtung zum Öffnen der Entladeschurren an Waggons
Hans-Josef Jäckl - Dyckerhoff AG
Wiesbaden
In einem Zementwerk wird Zementklinker in Tds Waggons der Deutschen Bundesbahn angeliefert. Der Waggon wird an der Unterseite über zwei Abzugsschurren auf ein Abzugsband entladen. Die Entladeschurren lassen sich von zwei Personen mechanisch nur...

2004

WeiterPrävention von Rückenerkrankungen
Manfred Vollmer - Deutsche Steinkohle AG
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Beschäftigte im Untertage-Steinkohlenbergbau weisen hohe Ausfallzeiten durch Muskel- und Skeletterkrankungen auf. Der Anteil dieser Erkrankungen liegt bei über 50% aller krankheitsbedingten Fehltage.

2004

WeiterSchulungsprogramm – Hilfsgerätefahrer und weiteres Personal
Norbert Weiler - RWE Power AG
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bonn
Im Braunkohlen-Tagebau treffen Menschen und Maschinen unmittelbar aufeinander. Diese Arbeitsnähe birgt Gefahren, Mitarbeiter können von Maschinenführern übersehen und verletzt werden. Vielfach werden die Gefahren falsch eingeschätzt.

2004

WeiterNeue Rettungsrutsche für die Bergung Verletzter aus Behältern
Hans Giesecke - ExxonMobil Production
Deutschland GmbH, Hannover
Bergbau-Berufsgenossenschaft
PB Claustahl-Zellerfeld
In Behältern, Silos, Tanks und Räumen mit beengten Verhältnissen müssen regelmäßig Revisions- und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden. Bei der Planung ist zu berücksichtigen, dass Mitarbeiter in Not geraten und gerettet werden müssen.

2004

WeiterArbeits- und Gesundheitsschutzmanagement
Bernhard Lochner - Südsalz GmbH
Bergbau- Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich
Hohenpeißenberg
Das Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement der Südsalz GmbH besteht aus verschiedenen Bausteinen:

2004

WeiterSchnell-Löscheinrichtung für den Streb
Klaus Stahl - Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich
Bochum
Nach Ablöschen eines Gasbrandes im Streb mit Löschpulver muss dieser Bereich, um Rückzündungen zu vermeiden, unbedingt gekühlt werden. Hierzu wurde in der Vergangenheit eine gesonderte Wasserleitung im Streb verlegt, die nur für diesen Sonderzweck...

2004

WeiterMobiles Strebbohrgerät
Klaus Schautzki - Deutsche Steinkohle AG
Bergwerk Auguste Victoria
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Bohrarbeiten im Streb gehören zu den besonders gefährlichen aber auch immer wieder notwendigen Tätigkeiten im Untertage-Steinkohlenbergbau.

2004

WeiterPersonaleinsatzlenkung ISY-IB
Alfred Hagemann - DSK Anthrazit Ibbenbüren GmbH
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Mit dem System ISY-IB ist es gelungen, den Arbeitsschutzdatenbestand eines Großbetriebes mit einer Standardsoftware anwenderorientiert aufzubereiten.

2004

WeiterRückprallgeschützter Reinigungsmanipulator
Rainer Quinten - DSK Saar
Werksdir. Zentrale Technik
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Saarbrücken
Bei Instandhaltungs- oder Reparaturarbeiten von stark verschmutzen Maschinen und Anlagen müssen diese vor Arbeitsaufnahme gründlich gereinigt werden.

2004

Weiter3-Arm-Scherengreifer ermöglicht sicheres Anheben der Last
Bodo Dupré - Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Saarbrücken
Radsätze für die Schienenflurbahnen müssen während der Reparatur mehrmals gehoben bzw. getragen werden. Ein Radsatz wiegt ca. 60 kg. Zum Heben und Tragen der Lasten stehen an den Arbeitsplätzen Krane zur Verfügung.

2004

WeiterProjekt „Gute Luft – besseres Betriebsklima“ Programm zum Schutz von Nichtrauchern am Arbeitsplatz sowie zur Raucherentwöhnung
Manfred Michl - K+S Kali GmbH Werk Werra
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich
Clausthal-Zellerfeld
Um die nichtrauchenden Beschäftigten im K+S KALI Werk Werra wirksam vor den Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch zu schützen, wurde das Projekt "Gute Luft - besseres Betriebsklima" ins Leben gerufen und ist praktisches Beispiel für angewandten...

2003

WeiterTrockene Tagebaue -Integriertes Arbeitsschutzkonzept
Joachim Bertrams - RWE Rheinbraun AG
Bohrwesen und Wasserwirtschaft
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bonn
Die Arbeitsbedingungen im Unternehmensbereich Bohrwesen und Wasserwirtschaft der RWE Rheinbraun AG sind hart: dreischichtiger Betrieb, Arbeiten im Freien bei jeder Witterung, Arbeiten im Gelände, Umgang mit schweren Lasten mit einer Transportleistung...

2003

WeiterKettenumlenkung für das Rauben von Ausbauschilden
Horst Erdmann - Deutsche Steinkohle AG
Bergwerk Prosper-Haniel
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Nach Abschluss eines Abbaubetriebes müssen der Kettenförderer und der Schildausbau geraubt werden. Dies macht eine Kettenwinde, bestehend aus Antriebsaggregat, Endloskette, Umkehre und Steuerstand.

2003

WeiterEDV- gestütztes Arbeitsschutzsystem
Ulrich Wallussek - Deilmann Haniel GmbH
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Das Unternehmen Deilmann-Haniel hat innerhalb des deutschen Steinkohlenbergbaus mehrere Betriebsstellen für bergmännische Spezialarbeiten Es macht sich für die Optimierung des arbeitssicherheitlichen Informationsflusses zwischen Unternehmensleitung...

2003

WeiterEinsatz moderner Medien im Arbeitsschutz
Erich Kwasny - Deutsche Steinkohle AG
Bergwerk Ost
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bochum
Die Abteilung Arbeitsschutz des Bergwerks Ost der Deutschen Steinkohle AG erstellt eigene Videofilme zu sicherheitsrelevanten Themen. Die Drehbücher werden selbst geschrieben. Bei den Darstellern der Filme handelt es sich ausschließlich um...

2003

WeiterErsatz von Klauenseilen beim Ein- und Ausbau von Lufthebebohrgestänge
Rainhard Lison - RWE Rheinbraun AG
Bohrwesen und Wasserwirtschaft
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Bonn
Beim Lufthebebohren wird das Bohrgestänge liegend gelagert. Zum Einbauen des Bohrgestänges muss dieses Gestänge angehoben und mit dem im Drehtisch der Bohranlage hängenden Bohrgestänge verbunden werden.

2003

WeiterGamaschen mit Stahleinlage im Mittelfußbereich
Gregor Glössner - Deutsche Steinkohle AG
Technische Dienste Saar
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Saarbrücken
Bei Schweiß- und Brennarbeiten können die Beschäftigten durch um-, herabfallende oder verrutschende Werkstücke gefährdet werden. Nicht selten entstehen dabei Verletzungen im Mittelfußbereich.

2003

WeiterBandrollenwechsel-Einrichtung
Manfred Rübner - Mibrag GmbH
Tagebau Profen
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Gera
Im Braunkohlentagebau der MIBRAG werden die gewonnene Kohle und der Abraum über kilometerlange Bandstraßen transportiert. Diese großen technischen Anlagen müssen auf- und abgebaut sowie laufend gewartet werden. Große und kleinere Konstruktionsteile...

2003

WeiterSchalldämpfer für Siebe in Aufbereitungen
Fred Homberg - Deutsche Steinkohle AG
Service-Center Arbeitsschutz
Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich Saarbrücken
Der Luftschall von Sieben, die in der Aufbereitung eines Steinkohlenbergwerks installiert werden führte zu einem hohen Lärmpegel und zu Belastungen durch Vibrationen. Auf der 21 m Bühne dieser Aufbereitungsanlage emittierte eine Siebmaschine einen...

2003

WeiterVerletztentransporteinrichtung für lange Streben
Georg Beyer - Bergbau-Berufsgenossenschaft
Präventionsbereich
Bochum
Die schnelle Rettung und Erstversorgung von Verletzten hat entscheidende Bedeutung für den späteren Heilprozess sowie für die Vermeidung von Spätfolgen. Bei den aus wirtschaftlichen und abbautechnischen Gründen immer größer werdenden Streblängen,...

2003

WeiterRollensystem verhindert Schieflauf von Bändern
John P. Cumberlege - Tru-Trac Rollers
Ein alltägliches Problem in der Steine und Erden- Industrie ist der Austausch der Gurte von Bandanlagen, da die Gurtkanten eingerissen bzw. verschlissen sind.

2002

WeiterAnspruchsvolle Sicherheitslösung durch Reflexbeton
Jörg Ulitzsch - Fritz Herrmann GmbH & Co.
Betonsteinwerke KG
Häufig sind Verkehrsleitsysteme, Sicherheitszonen oder Fußgängerübergänge nur schemenhaft zu erkennen. Gerade in der dunklen Jahreszeit bergen diese Bereiche jedoch erhöhte Unfallschwerpunkte.

2002

WeiterPraxisnahe Schulung zum Thema "Ladungssicherung"
Drescher Jochen - Rheinkalk GmbH & Co. KG
In vielen Unternehmen hat das Thema "Ladungssicherung" einen hohen Stellenwert bekommen.

2002

WeiterHandschuh mit Handrücken-Protektor
Norbert Voß - Alsen AG
In einem Mitgliedsunternehmen traten in den vergangenen Jahren relativ viele Unfälle mit Handrückenverletzungen auf, obwohl die Mitarbeiter Handschuhe getragen haben.

2002

WeiterProblemlösung für Aushängen der Betonfertigteile
Volker Weidemann
Beim Umgang mit großen Betonplatten kann es dann zu Absturzunfällen kommen, wenn für den Transport im Werk oder auf der Baustelle die Kranhaken ein bzw. ausgehängt werden. Diese Arbeiten wurden bisher mit Anlegeleitern oder sonstigen "unsicheren"...

2002

WeiterProbenehmer für Heißmehl
Norbert Nossek - Dyckerhoff AG
Bei der Zementherstellung wird das Rohmehl in einem Wärmetauscherturm mit den Abgasen des Drehrohrofens stufenweise auf mehrere hundert Grad Celsius vorgewärmt. Das so erhitzte Rohmehl verhält sich bezüglich des Fließverhaltens wie Wasser.

2002

WeiterHorizontale Blockseilsäge mit automatischem Keilsetzsystem
- Thibaut S. A.
Bisher wurden bei der Natursteinbearbeitung grundsätzlich Blocksägen eingesetzt, die in vertikaler Richtung sägen.

2002

WeiterAbsturzsicherung für Rasenborde
Lothar Friske - Fritz Herrmann GmbH & Co.
Betonsteinwerke KG
Bei der Lagerung von großformatigen Rasenbordsteinen kommt es vor, dass bei der Entfernung der Verpackungsbänder die außenstehenden Steine umfallen. Hierdurch entsteht eine besondere Gefährdung der Bein- und Fußbereiche der Mitarbeiter.

2001

WeiterStapelrechen mit Mittelgang
Oswald Brandl - Massiv-Bau GmbH & Co.
Fertigbau KG
Betonfertigteilwerk
In der Betonfertigteilindustrie werden Fertigteilwände beidseitig in einem sog. Rechenregal gelagert.

2001

WeiterArbeitsschutzhelm mit Sicherheitskonzept
Jörg Engelhard - ENHA GmbH
In vielen Bereichen der Industrie müssen Schutzhelme getragen werden. Die Akzeptanz beim Anwender hängt nicht zuletzt vom Komfort und der Funktionalität des Schutzhelmes ab.

2001

WeiterGesundheitsschonende Instandsetzung
Jetschin - Anneliese Zementwerke AG
Werksgruppe Geseke
Der Transport von heißem Zementklinker vom Ofen in die Klinkersilos erfolgt über sogenannte Plattenbandförderer. Insbesondere die Lager der Stützrollen unterliegen hierbei einem starken Verschleiß.

2001

Weiter„Spieglein, Spieglein an der Wand“
Dietmar Rickert - Dyckerhoff Zement GmbH
Es galt die Frage zu klären, wie das Thema Sicherheit bei der täglichen Arbeit im Betrieb ins Bewusstsein eines jeden Mitarbeiters und einer jeden Führungskraft eingeprägt werden kann: Jeder einzelne muss durch sein Denken und sein Handeln für die...

2001

WeiterGesundheitsschonender Transport von Steinplatten
Klaus Koch - Weha Ludwig Werwein GmbH
Der Transport von Steinplatten, insbesondere mit Ausschnitten, gestaltete sich in der Vergangenheit sehr schwierig, da keine geeigneten Hebe- und Trageeinrichtungen vorhanden waren.

2001

WeiterInnovative Tischsäge für die Baustelle
Stefan Steinbach - Steinbach - Fachbetrieb
für Gerätebau
Eines der unfallträchtigsten Geräte in der Bauindustrie und im Heimwerkerbereich ist die Baustellenkreissäge.

2000

WeiterHandbuch erhöht Arbeitssicherheit
Michael Kross - Peene Kies GmbH
Ein Ziel dieses Mitgliedsunternehmen war es, das Bewusstsein für Arbeitssicherheit zu erhöhen.

2000

WeiterSchwingtisch verdrängt Schwerstarbeit
Christoph Müller - F. C. Nüdling Betonelemente
GmbH & Co. KG
Bei der Fertigung von Santuro-Rohlingen werden auf einer Betonsteinmaschine sieben verschiedene Steingrößen gleichzeitig gefertigt. Bei der Paketierung müssen diese Steine manuell bewegt, sortiert und zusammengestellt werden. Die Gewichte der Steine...

2000

WeiterProblemloses Lösen der Schlagleisten einer Prallmühle
Werner Kempter - Allgäuer Kies und
Schotterwerkke Geiger & Fink
GmbH & Co. KG Ellhofen
Die Schlagleisten von Prallmühlen sind durch Sand und Feuchtigkeit oft in ihrer Halterung verklemmt. Zum Lösen der Schlagleisten musste ein Mitarbeiter auf den Rotor steigen und mit einer Eisenstange die Leisten durch Schlagen lockern.

2000

WeiterEmissionsarmes Sprühgerät für Betontrennmittel
Rudi Schmidhäuser - Rudi Schmidhäuser GmbH
Das Einölen von Schalungen wird in Betonfertigteilwerken häufig mit Hilfe von druckluftbetriebenen Sprüheinrichtungen durchgeführt. Die starke Verwirbelung der Trennmittel wirkt sich bei diesen Geräten nachteilig auf den Schalölverbrauch aus und...

1999

WeiterNeues Verfahren zur Ladungssicherung von Betonfertigteilen
Hermann Stegink - Ragano Betonfertigteile
Recycling & Baustoffhandel
GmbH & Co. KG
Unternehmen, die Betonfertigteile herstellen, sind für die Ladungssicherung ihrer Produkte beim Lkw-Transport selber verantwortlich.

1999

WeiterInnovative Arbeitsschutzkabine für Steinmetz
Günter Meier - J. König GmbH & Co.
Werkzeugfabrik
Beim Einrichten eines Arbeitsplatzes für Steinmetztätigkeiten sind unter anderem Maßnahmen zur Reinhaltung der Luft, zur Klimatisierung, zur ausreichenden Beleuchtung und zum Materialtransport zu bedenken. Sollen Arbeitsplätze in bestehenden Gebäuden...

1999

WeiterSicheres Transportsystem für Natursteinplatten
Ulrich Bell - Bell GmbH
Das unkontrollierte Umkippen von Unmaßtafeln beim Transport ist einer der problematischen Unfallschwerpunkte in der Natursteinbranche.

1999

WeiterKonzept zur Förderung von Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz in Heim und Freizeit
Walter Rudolph - BEB Erdgas und Erdöl GmbH
In einem Unternehmen wurde ein Programm entwickelt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch stärker als bisher für ein sicherheits-, gesundheits- und umweltbewusstes Verhalten im häuslichen und im Freizeitbereich sensibilisieren soll.

1999

WeiterAlarmplan als Bildschirmschoner
Andrea Nesic - THOR Geophysikalische
Prospektions GmbH
Die Kenntnis der Fluchtwege, Brandbekämpfungs- und Rettungsmittel ist für jeden Mitarbeiter von erheblicher Bedeutung, um in einem Notfall zügig und besonnen handeln zu können.

1999

Weiter„Willi Wächter“ schafft Bewusstsein für Sicherheit
Martin Schimmele - Martin Schimmele
und
Siglinde Hiller
Sicherheitsbewusstsein muss bereits bei Kleinkindern erzeugt werden. Haben sie ihre persönliche Sicherheitsphilosophie verinnerlicht, werden sie entsprechend sensibilisiert, in ihr zukünftiges Alltags- und Berufsleben gehen.

1998

WeiterSoftware für mehr Sprengparameter aus Bruchwanddaten
Markus Raab jun. - Steinindustrie Rattenberg Raab
GmbH & Co. KG
Bei Gewinnungssprengungen ist es notwendig, den Ansatzpunkt der Bohrlöcher, die Lochneigung, die Bohrrichtung, die Länge des Bohrlochs und die Vorgaben zu planen und den sprengtechnischen und geologischen Verhältnissen des jeweiligen Betriebs...

1998

WeiterInnerbetriebliche Prämie fördert Sicherheitsbewusstsein
- Deuna Zement GmbH
Ein Unternehmen hatte sich bereits in den vergangenen Jahren am Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft beteiligt.

1998

WeiterTransportwagen entlastet Mitarbeiter von Schwerstarbeit
Thomas Schmidt - Franz Carl Nüdling Basaltwerke
GmbH & Co. KG
Zur Verkürzung der Bauzeiten werden vorgefertigte Bauelemente verstärkt eingesetzt. Dies gilt auch für Elemente mit untergeordneter Funktion, wie z. B. nicht tragende Trennwände.

1998

WeiterLeises Fräswerkzeug für die Natursteinbearbeitung
Klaus-Dieter Reinhardt - Krebs & Riedel GmbH & Co. KG
Diamantwerkzeugfabrik
Bei Bearbeitungsvorgängen entstehen aus der Wechselwirkung zwischen Werkzeug und Werkstückgröße Schnittkräfte, die vom Werkzeug und der Maschine aufgenommen werden müssen.

1998

WeiterArbeitssicherheitsschulung für Auszubildende
Armin Käufler - Franken-Schotter GmbH & Co.
Betriebsgesellschaft
In einem Unternehmen werden Industriemechaniker ausgebildet. Um den Auszubildenden Sinn und Zweck von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu verdeutlichen, wurde ein Programm aufgelegt, das die Auszubildenden von Anfang an mit Fragen der...

1998

WeiterHilfseinrichtung für die Demontage und Montage von Rädern an schweren Baumaschinen und SKW
Hans-Peter Sendler - Dyckerhoff Zement GmbH
Werk Amöneburg
Radwechsel an großen Erdbaumaschinen sind zeit- und personalaufwändig. Größe und Gewicht (bis ca. 2 t) der auszutauschenden Räder bergen erhebliche Unfallgefahren in sich. Marktrecherchen zur Suche entsprechender Arbeitshilfen verliefen negativ.

1998

WeiterLärmreduzierung bei der Verdichtung von Betonfertigteilen
E. Weil - Netter Vibrationstechnik
Bei der industriellen Herstellung von Betonfertigteilen treten hohe gesundheitliche Belastungen für die Mitarbeiter u. a. dadurch auf, dass bei herkömmlichen Verfahren zur Verdichtung des Frischbetons die Stahlformen durch Vertikalrüttler in...

1997

WeiterSicherer Aufstieg zu Radladerkabinen
Heinz Jetschin - Anneliese Zementwerke AG
Innerhalb eines Jahres ereigneten sich in einem Mitgliedsunternehmen zwei Fußverletzungen mit längeren Ausfallzeiten beim Auf- bzw. Absteigen von Radladern.

1997

WeiterRisikoloseres Zerkleinern von gefrorenen Sand- und Kiesbrocken
H. Stadler - TBG Grenzland
Im Winter kommt es beim Betrieb von Transportbetonwerken immer wieder zu Störungen der Zuschlagstoffdosierung durch gefrorene Materialbrocken.

1997

WeiterInnerbetriebliche Präventionsaktion „Ausrutschen und Umknicken muss nicht sein“
P. Geiger - Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG
Arbeitsunfälle beim Aus- und Einsteigen in Lkw und Maschinen, die Verstauchungen und Knöchelverletzungen zur Folge haben, bilden seit Jahren einen Unfallschwerpunkt in der Steine und Erden-Industrie; sie führen nicht selten zu hohen Folgekosten durch...

1997

WeiterVerbesserte Ladungssicherung in PKW- und Kombi-Fahrzeugen
W. Lübke - BEB Erdgas und Erdöl GmbH
Serien-Pkw werden als Kombi- oder Variantfahrzeuge in Industrie und Handwerk als Werkstatt- und Servicefahrzeuge eingesetzt.

1997

WeiterSicherheit an Förderbändern: Schutzeinrichtung für Untergurtrollen
A. Jöhring - Rheinische Provinzial
Basalt und Lavawerke GmbH
Die bisher an Förderbändern verwendeten starren Schutzeinrichtungen für Untergurtrollen haben im Betrieb einige Nachteile:

1997

WeiterArbeit · Sicherheit · Gesundheit - Ein Informations- und Motivationsplakat
Carsten Keller
Das Abspringen von Fahrzeugen stellt eine sehr bedeutende Unfallursache in unseren Mitgliedsbetrieben dar. Diese Unfälle werden zu einem nicht geringen Teil durch Unachtsamkeit, Übermut und vielleicht auch Leichtsinn hervorgerufen.

1997

WeiterLärmarme Vorrichtung zur Herstellung …
H. Gillig - imbau GmbH
Abteilung ZBA
von langen, stabartigen, schlaffen oder vorgespannten Stahlbetonplatten (TT-Decken). Bei der industriellen Herstellung von Betonfertigteilen treten hohe gesundheitliche Belastungen für die Mitarbeiter u. a. dadurch auf, dass zur Verdichtung des...

1997