Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit Ideen im Blick

Kontakt:

wet-green GmbH


Reutlingen

Dr. Heinz-Peter Germann

Weitere Teilnehmer / Ansprechpartner:
Stefan Banaszak

Zurück

Hautverträgliches Gerbverfahren auf Basis natürlicher Olivenblattextrakte

Der 100%igen Vermeidung umwelt- und gesundheitsrelevanter Gerbchemikalien hat sich die Reutlinger verschrieben. Dass dies durch die Nutzung natürlicher Wirkstoffe aus Olivenblättern möglich wird, die als Nebenprodukt der Olivenernte in großer Menge anfallen, ist eine Revolution in der Lederherstellung. Bei dem patentierten Gerbverfahren kommt ein absolut umweltfreundlicher und hautverträglicher Gerbstoff zum Einsatz, der dermatologisch getestet ist (Dermatest „sehr gut“).

Der Stoff wurde darüber hinaus mit dem Cradle to Cradle Certified Gold-Zertifikat sowie dem Material Health Platin-Zertifikat ausgezeichnet. Da bei der Erzeugung von Olivenleder in der ganzen Prozesskette auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit geachtet wird, erfolgt die wet-green-Gerbung nur in auditierten Gerbereibetrieben, die die Philosophie der nachhaltigen Lederherstellung uneingeschränkt teilen.

Zusätzlich zum Verwendungsausschluss verbotener Substanzen gemäß Bedarfsgegenständeverordnung und geltendem Recht bedeutet dies, dass bestimmte Gerbstoffe und Prozesschemikalien in der Produktion von wet-green und Olivenleder nicht zum Einsatz kommen. Ausgeschlossen sind Chromsalze, Glutaraldehyd und andere synthetische Reaktivchemikalien, Formaldehyd-abspaltende Hilfsmittel, schwermetallhaltige Farbstoffe und Pigmente – mit Ausnahme von Eisen und Kupfer. Sozial gerechte, sichere und gesunde Arbeitsbedingungen sind darüber hinaus eine Selbstverständlichkeit.

Das Unternehmen sieht darin einen Meilenstein für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in der Lederherstellung.

2017



Themenverwandte Beiträge: