VISION ZERO Förderpreis 2022 VISION ZERO Förderpreis 2022

Kontakt:

K+S Minerals and Agriculture GmbH

Karlstr. 80
47495 Rheinberg

Zurück

Wahrnehmung von Gabelstaplern im Lärmbereich

Auf dem Betriebsgelände der K+S Minerals and Agriculture GmbH in Philippsthal kam es zu einem Unfall mit einer Person und einem Elektrostapler. Gesucht wurde deshalb eine technische Möglichkeit, um Personen vor dem Gefahrenbereich des Staplers zu warnen. Ein großer Teil der Arbeitsstätte ist als Lärmbereich gekennzeichnet. Akustische Warneinrichtungen sind hier nicht ausreichend, weswegen nur eine optische Lösung infrage kommen konnte.

Mitarbeiter Martin Raabe schlug vor, an den Gabelstaplern zusätzliche Leuchten zu installieren, die den Gefahrenbereich um das Fahrzeug in einem hellen Rot kennzeichnen. Die so entstehenden Markierungen auf dem Boden sind auch bei voller Raumbeleuchtung gut zu erkennen.

Die Warneinrichtung ist aktiv, sobald der Fahrer oder die Fahrerin die Zündung einschaltet. Durch die roten Warnleuchten ist der Bereich, bis zu dem sich Personen den Staplern nähern dürfen, klar definiert – auch wenn der Stapler in räumlicher Enge betrieben wird. Nun halten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter instinktiv einen größeren Abstand zu den Gabelstaplern ein und nähern sich den Fahrzeugen nicht mehr unbedacht.

2020



Themenverwandte Beiträge: