VISION ZERO Förderpreis 2022 VISION ZERO Förderpreis 2022

Kontakt:

TWE Bocholt GmbH & Co. KG

Händelstr. 2
46395 Bocholt

Zurück

Bessere Rundumsicht beim Umsetzen von Lkw-Anhängern

Die TWE Bocholt GmbH & Co. KG verarbeitet Vliesstoff in großen Mengen. Dadurch erfolgt eine regelmäßige Anlieferung bzw. Abholung auf dem durch eine öffentliche Straße geteilten Betriebsgelände. Dazu müssen die Lkw-Anhänger bewegt werden. Auch ergaben sich beim Umsetzen der Anhänger und Auflieger durch die bisher eingesetzten Gabelstapler zusätzliche Sicherheitsrisiken. Der verantwortliche Werkleiter erkannte diese Gefahren und suchte nach einer alternativen Zugmaschine für die Anhänger.

Durch das Umsetzen der Anhänger/Auflieger musste die Straße überquert werden. Dadurch waren vorbeigehende bzw. Rad fahrende Personen sowie Fahrzeuge gefährdet. Durch den begrenzten Raum und die Just-in-time-Anlieferung entstanden auch für die Beschäftigten zusätzliche Gefahren, da Personen vom Lkw-Anhänger oder vom Gabelstapler erfasst werden konnten.

Das Flurförderfahrzeug hatte zusätzliche Nachteile, da die einweisende Person den Abgasen und dem Lärm des Gabelstaplers ausgesetzt war. Die Person verlor zudem oft selbst den Überblick, da sie sich stets in der Nähe und Rufweite des Fahrers oder der Fahrerin aufhalten musste. Zusätzlich bildete die Hubeinrichtung des Flurförderfahrzeugs eine weitere Gefahr, da der Fahrer oder die Fahrerin beim Rangieren nicht immer alles im Blick behalten konnte.

Nach mehreren Überlegungen entschied sich der Werkleiter für einen Schlepper, wie er auf Flughäfen etwa zum Gepäcktransport eingesetzt wird. Eine Fachwerkstatt passte das Fahrzeug den betrieblichen Bedürfnissen an und lieferte auch die Umrüstung für den öffentlichen Straßenverkehr.

Der Schlepper ist durch den Elektroantrieb deutlich leiser. Auch die gute Rundumsicht sowie der sehr kleine Wendekreis machen das Umsetzen von Lkw-Anhängern deutlich sicherer und einfacher. Des Weiteren sind keine störenden Anbauten vorhanden, die eine zusätzliche Gefährdung darstellen könnten (z. B. Hubmast eines Gabelstaplers). Zusätzliche Spiegel und der einweisende Beschäftigte sind gut von der Fahrkabine aus zu erkennen. Auch der Verkehr auf der öffentlichen Straße ist deutlich besser wahrnehmbar, insbesondere zu Fuß Gehende und Rad Fahrende.

2020



Themenverwandte Beiträge: